Page 59

first_class_06_07_2013

Marktforschung 57,3 Angesichts des Fachkräftemangels wird automatisierte Technik künftig immer wichtiger. 44,9 Wir haben bereits moderne Technik, könnten sie aber noch effektiver nutzen. 26,7 Moderne Technik muss nicht besser sein als bewährte. 25,3 Wir nutzen unsere moderne Technik bereits sehr effizient. Bei der Gegenüberstellung von Preis und weiteren Kriterien zeigt sich, dass die Tendenz hin zu Qualität und der Energieeffizienz geht, wobei die Qualität bei der Gegenüberstellung mit Energieeffizienz der ausschlaggebende Faktor ist. Nachhaltigkeit – jetzt und in Zukunft Das Verständnis von „Nachhaltigkeit“ ist breit gefächert. Die Antworten zeigen, dass das Verständnis nicht nur technisch aufgefasst wird, sondern auch den Lebensmittel System zum Lastspitzenmanagement Küchenausstattung ergonomisch ausrichten Energiesparprogramme besser nutzen Logistik und Prozesse optimieren Sensibilisierung der Mitarbeiter durch Schulungen und den sozialen Bereich mit einbezieht. Für 78,7 % der Befragten spielt Nachhaltigkeit in ihrer Profiküche generell eine große (50,6 %) bzw. sehr große (28,2 %) Rolle. Ein Großteil der Befragten ist der Meinung, in Zukunft mehr in Richtung Nachhaltigkeit unternehmen zu müssen – allerdings scheitert dies bei 33,0 % an den finanziellen Mitteln. 64,2 % informieren sich, was sie in Zukunft tun könnten, 20,8 % planen bereits konkrete Veränderungen. Ein Viertel (20,8 %) gab an, bereits sehr nachhaltig Stromzähler für Küche Wasseraufbereitung Motivation zum nachhaltigen Handeln durch monetäre Anreize Induktionstechnik anschaffen Mehr regenerative Energien nutzen Wärmerückgewinnung Lüftung Wärmerückgewinnung Spültechnik Wärmerückgewinnung Kühlung zu agieren. 3,5 % werden in Zukunft nichts ändern, weil ihnen die finanziellen Mittel fehlen. Noch Luft: Optimierungspotenziale Das größte Optimierungspotenzial sehen die Befragten in der Sensibilisierung der Mitarbeiter durch Schulungen (60,8 %, vgl. Grafik 2, oben) – mehr als zwei Drittel (67,1 %) setzen interne Schulungen bereits um und 29,0 % planen diese. Die Hälfte (53,8 %) sehen ein OptimierungspotenziWelche Aussagen bezüglich moderner Küchentechnik treffen auf Sie zu? (Mehrfachnennungen möglich) 9,8 Ich habe keine Zeit mich mit Technik zu beschäftigen. Mir ist nur wichtig, dass sie funktioniert. Wasserzähler für Küche 13,3 18,4 19,6 20,3 22,2 24,1 26,6 27,9 36,1 39,2 41,8 43,7 53,8 60,8 Konventionelle Einzelgeräte durch multifunktionale tauschen Bei welchen dieser Maßnahmen sehen Sie für Ihren Betrieb das größte Optimierungspotenzial? (Mehrfachnennungen möglich) Grafik 1: 44,9 % verfügen bereits über moderne Technik, könnten diese aber noch effektiver nutzen. Grafik 2: Großes Optimierungspotenzial sehen mehr als die Hälfte (53,8 %) in der Logistik und den Prozessen. © B&L MedienGesellschaft Jetzt neu! Wenn’s mal wieder eng wird! „Cook & Hold“ in Perfektion! - Garen und Heißhalten im ALTO-SMART 300-TH/III - Ringwärmeprinzip ohne Umluft - 8 Programmplätze mit Nachtgarmodus Garen und Räuchern mit dem CombiTouchTM. Perfekte Speisenqualität - verbunden mit einfachem, intuitivem Bedienkomfort. Patentierte Technologie nur von Alto-Shaam! Der Heißluftdämpfer mit allen Features! - Tischgerät für geringen Platzbedarf - 10 x GN 1/1 Einschübe - Bedienung über Touchscreen Heißhalten ohne Qualitätsverlust! - im Heißhalteschrank ALTO-SMART 300-S - patentiertes Ringwärmeprinzip - Temperatursteuerung mit „Lock-Funktion“ Alto-Shaam GmbH | Wasserstraße 223 | 44799 Bochum | Telefon: 0234 - 298798-0 | Fax: 0234 - 298798-29 | Mail: info@alto-shaam.de | Internet: www.alto-shaam.de Dirk Eggers (Sprockhövel) © B&L MedienGesellschaft 1,3 Wir brauchen keine moderne, automatisierte Technik, wir können das durch Koch-Know-how ausgleichen.


first_class_06_07_2013
To see the actual publication please follow the link above