1. Hospitality Award: Ein Preis für alle

first_class_05_2013

Fotos Wir sind gut, wir können Mit-arbeiterführung und haben gute und neue Ideen“, das betonte bei der Verleihung nicht nur die Hotelberaterin Elke Schade, son-dern dieses Motto ließ vor allem die ersten Preisträger des neuen Hospita-lity HR Awards – wie Upstalsboom und der Schindlerhof – nach außen strahlen. Ohne Chichi und Gala-Manier erhielten die Preisträger bei der Awardpremiere am 17. April 2013 im Maritim Hotel Köln eine besondere Bühne. „Ge-nau so sollte es sein“, waren sich Verleihen, was der Branche wirklich Impulse verleiht – unter diesem Credo hat first class mit der Deutschen Hotelakademie (DHA) den ersten Hospitality HR Award vergeben. Merle Losem, Geschäftsführerin des DHA, und Sylvie Konzack, Chefredakteurin der first class, einig. „Wir hoffen, dass der Award und die ausgezeichneten Ideen viele Hotels motivieren, künftig mehr in den Bereich Human Resources zu investieren, um die Branche für engagierte Fachkräfte at-traktiv zu gestalten”, ergänzte Merle Losem. Erst vor gut einem Jahr hatten sich beide zur Ausrichtung des Preises entschlossen, um weniger den Fachkräftemangel zu beklagen als mehr herausragenden Ideen eine grö-ßere Strahlkraft zu verleihen. Die Idee fand schnell Förderer, allen voran die Branchen-stellenbörse Hotelcareer als Premiumspon-sor sowie weitere Sponsoren wie Diavendo, das International Wine Institute und das Maritim Hotel Köln, das die Veranstaltung bestens austrug. „Wenn wir in diesem Jahr leider kein pas-sendes Konzept präsentieren konnten, um den Award zu gewinnen, so wollten wir wenigstens als Austragungsort auf die Bedeutung und Wichtigkeit dieser Auszeichnung aufmerksam machen und den Preisträgern den gebührenden Rahmen bieten, den die Ideen und Konzepte verdient haben“, begründet Hartmut Korthäuer, Di-rektor des Maritim Hotel Köln, sein Engage-ment. Die Sieger der originellen Einzelideen oder umfassenden HR-Strategien ermittelte eine achtköpfige Jury aus Branchenexperten in einem mehrstufigen Auswahlverfahren aus rund 70 Bewerbungen nach den Krite-rien Idee, Effektivität und Umsetzung. Ob Theaterstück, Herzlichkeitsbeauftragte oder Azubi-Auto – auffallend war dabei die Man-nigfaltigkeit der erfolgreichen Personalma-nagementkonzepte, egal wie groß der Hotel-betrieb ist und über welche Mittel er verfügt. „Die Ideen der Preisträger zeigen, dass es trotz des demografischen Wandels gelingen kann, das Problem des Fachkräftemangels zu lösen”, ist Arne Lorenzen, Vorstand von hospitality hr award Ein Preis für alle!


first_class_05_2013
To see the actual publication please follow the link above