Page 39

first_class_04_2013

Zwölf Kraftgerätelinien, drei Cardiolinien und über 680 Produkte mit Bio-mechanik – das ist das aktuelle Portfolio von Life Fitness. 19 Standardspra-chen auf den Cardio-Konsolen begrüßen dabei die Gäste in ihrer Landes-sprache. Maßgeschneiderte Lösungen, ein umfassender Support vor und nach dem Kauf und die Umsetzung innerhalb vorgegebener Budgets und Timings gehören zu den Leistungen des Anbieters. Kunden können aus at-traktiven Finanzierungs- und Leasingoptionen wählen. www.lifefitness.com Mit Plurima hat Technogym eine kompakte, seilzugbasierte Station zum Training aller Hauptmuskelgruppen im Programm. Die Multistations ergänzen das Angebot an Kardio-Geräten und sind durch ihre benutzer-freundliche Anwendung und der Integration technologischer Features für alle Nutzer geeignet. Modular aufgebaut benötigt Plurima in der kleinsten Version nur 3,8 m2. Der selbsterklärende Verstellmechanismus und mehrere Übungstipps ermöglichen ein sicheres und effektives Training auch ohne die Aufsicht eines Trainers. www.technogym.com FITNESS MIT SYSTEM Balance-Sportbekleidung auszu-leihen – ein Angebot, das echte Früchte tragen könnte, denn die Entscheidung für den weltwei-ten Sportverleih geht, laut der Starwood-Marke, auf das positive Feedback von Pilotprogrammen in zehn Zielmärkten aus dem Jahr 2010 zurück. Das Vorhan-densein eines Fitness-Centers rangierte hier sogar unter den fünf wichtigsten Angeboten eines Hotels. Die Gruppe will nun noch mehr als 37 Mio. $ in die Moder-nisierung ihrer Fitness-Center in-vestieren. Fitness als Strategie Image-starke Partnerschaften mit Sportartikelherstellern stehen in vielen Ketten- und Privathotels hoch im Kurs. Das zeigte nicht zu-letzt auch die neue Ankündigung von Technogym, mit den Healing Hotels of the World (HHoW) künftig zu kooperieren. Beide Marken sehen in der gemeinsamen Partnerschaft ein großes Potenzial, da sie neben einer ähnlichen Philosophie auch mit-einander verwandte Zielgruppen ansprechen. Das Bewusstsein für die Vorteile von physischer Ak-tivität wachse beständig, wäh-rend Ausgleichssport inzwischen fester Bestandteil des täglichen Lebens vieler Menschen sei, be-tonte Nerio Alessandri, Präsident und Gründer von Technogym anlässlich der Bekanntgabe. Vor diesem Hintergrund stellen Fit-ness und Wellness sehr wichtige MARKENSCHAUFENSTER firstclass-2013.indd 1 13.03.2013 11:04:40 strategische Elemente im Ange-bot von Hotels und Resorts dar. Auch Lindner Hotel & Spa Bins-hof in Speyer geht in diesem Sin-ne neue Wege, in dem hier Klein-geräte als Trainingsequipment aus dem Sortiment des Unter-nehmens Artzt, Erfinder des The-ra Bands, zum Einsatz kommen. Florin und aeroSling heißen die neuartigen Trainingsgeräte, mit denen sich Koordination, Kraft und Ausdauer optimieren lassen. Sie ermöglichen in Kombina-tion mit einer speziellen Matte mit Filzgleitern oder Schlingen aus dem Klettersport ein umfas-sendes Training an jedem Ort. „Damit ist ein nachhaltiges und funktionales Ganzkörpertraining möglich“, beschreibt Arnd Stor-kebaum, der Lindner Hotels & Resorts in Fitnessfragen berät. Selbst Anfänger könnten die Basisübungen leicht lernen und mit dem individuellen Trainings-plan später auch zu Hause aus-führen. Von der Investition her liege das gesamte Equipment unter dem, was ein Fahrrad-Er-gometer koste. Im Lindner Hotel & Spa Binshof, das das erste Ho-tel ist, das dieses Training nach einer umfassenden Mitarbeiter-schulung anbieten kann, werden die Trainingseinheiten den Gäs-ten einzeln oder zusammen mit einem kleinen Fitness-Check-up angeboten. Eine Trainingsstunde kostet 85 E, inkl. Sportmassage 96 E. Dem Pilothotel sollen bald weitere Lindner-Resorts folgen. Nathalie Kopsa Machen Sie Ihre Gäste fi t! Functional Training − der neue Fitnesstrend Wecken Sie Neugier und Spaß in Ihren Gästen Mobil, flexibel und variabel − bereits ab 25m Konzept− Schulung − Opening-Support Mehr Infos unter: www.ptroom.de


first_class_04_2013
To see the actual publication please follow the link above