LeseZEIT: Büchertipps

geniessen_und_reisen_01_2013

Schmökern, kochen, verschenken, genießen... Dario Santangelo Neapel sehen und genießen Streifzüge durch All-tagsleben Geschichte und Neapels und die wechselhafte Landschaft Kampaniens – von der Küste bis zum Vesuv – er w eitert durch tra-ditionelle 180 Rezepte zeigen ein Stück neapolitanische Lebenskultur. Beliebte Gerichte und Hintergrundinfor-mationen schaffen kulinarische Impres-sionen der süditalienischen Stadt. Wien: Pichler Verlag, 256 Seiten, 39,99 8. Jörg Schmitt-Kilian Von Koblenz zu Rhein und Mosel – 66 Lieblingsplätze und 11 Burgen Überwältigende Ausblicke von den Rhein- und Moselanhöhen zeigt Autor Jörg Schmitt-Kilian und stellt zudem elf Burgen und die Lieblingsplätze von Prominenten vor. Günther Jauchs Keller-meister erklärt z. B. die Geheimnisse des guten Weinbaus und auch für Kinder ist etwas dabei. Meßkirch: Gmeiner-Verlag, 192 Seiten, 14,90 8. LeseZEIT Bergisches Land – Rezepte und Lebensart Leben und Genießen im Bergischen Land: Neben Informationen über Land und Leu-te, Einkaufs- und Restauranttipps sowie zahlreichen Fotos laden unterschiedliche Rezepte zum Kochen und Entdecken ein. Regionale Klassiker sind ebenso vertreten wie edle, modern aufbereitete und vegetarische Gerichte. Düsseldorf: Droste Verlag, 160 Seiten, 24,50 8. Cornelius Hartz 7x7 Weltwunder In dem mit zahlreichen Fo-tografien, Zeichnungen und Karten versehenen Buch werden 49 beeindruckende Monumente der Antike vorgestellt: da-runter der Pont du Gard, die Carracalla Thermen und das Ishtar-Tor. Aussagen berühmter Schriftsteller, von der Antike bis zur Gegenwart, unterstreichen die von den Bauwerken ausgehende Faszi-nation – der ideale Begleiter für historisch interessierte Reisende. Mainz: Nünnerich- Asmus Verlag, 192 Seiten, 19,90 8. Monika Czernin Gebrauchs-anweisung für Wien Worin besteht der Wiener „Schmäh“ und weshalb sagt man „Sackerl“ und nicht Plastiktüte? In der Gebrauchsanweisung für Wien erklärt die Autorin die Weltstadt zwischen Nostalgie und Moderne, gibt preis, wann man im Stephansdom das schönste Licht findet und wie man im Wiener Kaffeehaus vom Touristen zum Gast avanciert. München: Piper Verlag, 217 Seiten, 14,99 8. Thomas Grasberger Gebrauchsanwei-sung für München München ist weiß-blau, Welt-stadt und Komödienstadl zugleich. Oktoberfest, Bier-garten und bajuwarische Stammesrituale, FC Bayern oder 1860 München: Hier erfahren Sie, dass München mehr ist als Dallmayr oder Schickimicki und wofür das Herz der Isarmetropole wirklich schlägt. München: Piper Verlag, 224 Seiten, 14,99 8. J. Zangenberg, J. Schröter (Hrsg.) Bauern, Fischer und Propheten Prachtvolle Bilder und Fotografien laden den Leser ein, die Landschaft Galiläa im heutigen Staat Israel und damit den Wirkungsraum Jesu um 30 n. Chr. zu erkunden. Die Landschaft rund um den See Gennesaret und zahlreiche Kulturdenkmäler werden wieder zum Leben erweckt. Die Untersu-chung eines Synagogenfundes gewährt Einblick in das jüdische dörfliche Leben. Darmstadt: Verlag Philipp von Zabern, 144 Seiten, 29,99 8. Bob Gibbons Wildblumen In dieser Mischung aus Fotobildband, Reiseführer und botanischem Hinter-grundwerk zeigt der britische Biologe die 50 schönsten Blütenlandschaften auf allen Kontinenten. Die Gebiete weisen nicht nur eine außergewöhnliche Arten-vielfalt auf, sondern sind für Reisende auch gut erreichbar. Bern: Haupt Verlag, 208 Seiten, 39,90 8. 108 1/2013


geniessen_und_reisen_01_2013
To see the actual publication please follow the link above