Nahhaltiger Fisch?: Siegel als Köder

first_class_01_02_2013

food Siegel als Köder Laut wissenschaftlicher Diskussion O oder KRAV – so undurch- Aquakultur und Zuchtfisch außen vorblei-Es kennzeichnet nachhaltig gefangenenWildfisch und Meeresfrüchte, währendGLOBALG.A.P.b das Siegel MSC, ASC,FO(T)S,für„das“ Siegelgibt es nicht den nachhaltigen Fischkauf. Dienen sichtig die Abkürzungen, so ben. Restaurants, die getreu dem Motto sie also nur als Marketing-Köder? offensichtlich ist ihr Ziel: Sie Produkte nicht nur kaufen, sondern diese„Tue Gutes und rede darüber“ derartige-wollen einen Beitrag zu ei ner nachhaltigeren Gestal- Arbeitsweise mit dem MSC-Siegel oder tung der Fischerei bzw. einem Verweis auf diese Herkunft kommu- Fischzucht per Aqua- nizieren möchten, benötigen jedoch selbst kultur leisten. Doch ob ein MSC-Zertifikat. Um dieses von einem die dazu ergriffenen unabhängigen Zertifizierer zu erlangen, Maßnahmen zu die- muss das Restaurant dabei in einem Audit sem Ziel auch füh- belegen, dass es MSC-zertifizierte Ware ren, ist leider häufig getrennt von nicht zertifizierter lagert und so undurchsichtig verarbeitet sowie den Einkauf und Verkauf wie die Namen der dokumentiert. Das Zertifikat gilt drei Jah- Initiativen. Derzeit re lang, seine Einhaltung prüft der Zerti- finden weder die fizierer etwa jährlich. Da die anfallenden Wissenschaft noch Kosten u. a. vom Anreiseweg des Zertifi- Naturschutzver- zierers abhängen, ist es durchaus sinnvoll, bände einen Kon- einige Angebote einzuholen. Geld sparen sens, was „die“ können dabei Restaurants mit mehreren genauen Kriterien Standorten durch eine Gruppenzertifi- beim nachhaltigen zierung. Zertifizierten Betrieben ist es Fischkauf sind. schließlich möglich, gegen eine Gebühr Auch für den Be- eine Lizenzvereinbarung mit dem MSC zu griff Überfischung unterzeichnen, die es erlaubt, das Logo, sind verschiedene das Kürzel und den Namen der Organisa- Definitionen zu fin- tion zu werblichen Zwecken einzusetzen. den. So ist es kein Wunder, dass auch Die Mischung macht‘s die Empfehlungen antwortlichen? ring, die Rohware für viele Produkte von Foto: © Franz Pfluegl, Luckas_Fotolia.com, MSC (Marine Stewardship Council----- verwendet z. B.Grossmann FeinkostUnter der Produktsuche via www.msc.orglassen sich einige Hersteller ausfindig machen, die MSC-zertifizierte Produkte führen.für alle Herings- und Matjessalate sowie–filets ausschließlich Rohware aus MSC-Beständen. Parallel verarbeitet das Unternehmen Rohware aus Aquakultur beiProduktgruppen, für die es nicht genugMSC-Ware am Markt gibt, z. B. bei Räucherlachs.Auch der aus Wildfang stammende He---zum Fischkauf, z. B.von Greenpeace undWWF, differieren. Ebenso die Siegel lassen sichaufgrund abweichenderMaßstäbe kaum vergleichen.Die einen beziehen sich nurauf ökologische Kriterien wieder MSC, andere beziehen soziale und ökonomische mit ein, wieNaturland Wildfisch. Was bedeutendiese Umstände für den Einkaufsver Rainer Froese vom Geomar-Institut hat in Friesenkrone ist zum überwiegenden Teil einer Publikation große Kritik am MSC- MSC-zertifiziert. Für die rezepturopti- und am FOS-Label geäußert. Dennoch mierten Fischterrinen wie die Matjes empfahl er in einem späteren Interview, Terrine mit Gurke und Dill wird z. B. beim Einkauf weiterhin auf Gütesiegel zu ausschließlich MSC-zertifizierter Fisch achten. Denn trotz aller Fehler sei der An- verwendet. Bei Meeresfrüchten greift teil gesunder Bestände hier höher als bei Friesenkrone auf Wildfang sowie auf nicht-zertifizierter Ware. Rohware aus ökologisch unbedenklicher Bei Gästen sehr bekannt und auch von Aquakultur zurück. vielen Herstellern genutzt, ist das Siegel Eines der umfangreichsten Sortimente für des Marine Stewardship Council (MSC). MSC-zertifizierten Fisch in Deutschland 26 1-2/2013


first_class_01_02_2013
To see the actual publication please follow the link above