Foodservie Rewards

first_class_12_2012

ANZEIGE Foodservice Rewards Markentreue punktet Ein monatlicher Newsletter informiert über Programmneuheiten, Neues aus den Partnerunternehmen sowie über Gewinn- spiele und Prämien. Wie funktioniert’s? Teilnehmen können ausschließlich gewerb- liche Foodservice-Kunden bzw. -Betriebe in Deutschland, keine Pri- vatpersonen. Die Abwicklung erfolgt übers Internet. Dafür müssen sich die Kunden zunächst auf der Plattform registrieren (www.food- servicerewards.de/ info) und ein Kundenkonto erstellen. Die Person, die den jeweiligen Betrieb zur Teilnahme anmeldet, wird als Haupt- sammler festgelegt, der für das Konto verantwortlich ist. Er kann Mitsammler angeben und ihnen Verantwortung, wie die Eingabe von Etiketten, übertragen. Zu finden sind die gelben Foodservice Rewards-Etiketten auf den Großgebinden und Aktionsartikeln der teilnehmenden Hersteller Alpenhain, Bongrain Foodservice, Fries- landCampina Professional – Debic, IDB Deutschland – Kerrygold, Lantmännen Unibake, Kraft Foods und Prep. Welche Produkte genau am Bonusprogramm teilnehmen, können registrierte Anwender auf der Foodservice Rewards-Website einsehen. Den zwölfstelligen Prä- miencode der Etiketten gibt der Sammler dann auf der Website ein und die Punkte werden gutgeschrieben. Andreas Flohr, Küchenchef im Café Restaurant Molina und der Christopherus Lebens- und Arbeits- gemeinschaft, über seine Erfahrun- gen mit dem Bonuspunkteprogramm von Foodservice Rewards: F längst im deutschen Außer-Haus-Markt bewährt. Das System lassen? Zuerst habe ich das gelbe Etikett auf den Produkten„Es macht mir Spaß, die Punkte ausdem Foodservice Rewards Bonus -programm zu sammeln – warum soll man etwas verfallenür Endverbraucher längst gang und gäbe, hat sich das Bonus-punkteprogramm von Foodservice Rewards mittlerweile auch ist denkbar einfach: Beim Kauf ausgewählter Produkte erhält der gesehen, es hat mein Interesse geweckt. Dann habe ich Kunde Bonuspunkte, die er in Sachprämien eintauschen kann. Food- mich auf der Internetseite informiert. Das Programm und die service Rewards ist somit eine Lösung für langfristige Kundenbin- Prämien hörten sich interessant an, deshalb habe ich mich dung, die speziell für Großverbraucher konzipiert wurde. Markenher- sofort registriert, Sorgen um meine Kundendaten mache ich steller können damit online und flexibel mit Kunden kommunizieren mir nicht. und neue Kunden gewinnen. Dabei sind Geheimhaltung und Wettbe- Das Bonusprogramm entspricht voll und ganz meinen Erwar- werberschutz oberstes Gebot: Kundendaten erhält nur, wer per Code tungen. Die Anmeldung ist einfach und etwaige Probleme sowieso schon Lieferant eines bestimmten Profikunden ist. wurden sofort und unproblematisch gelöst. Das Sammeln Foodservice Rewards gibt es in Deutschland seit mehr als zwei Jah- der Punkte ist ebenfalls kinderleicht – seit Juni 2011 sammle ren. In die Plattform fließt dabei die zehnjährige Erfahrung von Food- ich diese nun regelmäßig. Prämien habe ich auch schon ein- service Rewards im Betreiben von Loyalitätsprogrammen im Groß- gelöst. Dabei interessieren mich vor allem die Prämien für verbraucherbereich ein. Denn in den USA, Kanada, Großbritannien Küchenausstattung, die wir in unseren beiden Küchen ver- sowie Australien sind diese längst Standard. Teilnehmende Unter- wenden können.“ nehmen aus Gemeinschaftsverpflegung, Hotellerie und Gastronomie werden für ihre Markentreue mit Sachprämien belohnt, die dem Betrieb, den Mitarbeitern oder den Kunden zu Gute kommen: Unge- fähr 5.000 deutsche Mitglieder haben bislang über 5.000 Prämien Tel. (0800) 181 74 24 angefordert. Insgesamt wurden über 700.000 Codes eingelöst und service@foodservicerewards.de mehr als 17 Mio. gesammelte Punkte ausgezahlt (Stand: Juni 2012). www.foodservicerewards.de/info Foodservice Rewards ist zusätzlich auch eine Informationsplattform. 12_2012 13


first_class_12_2012
To see the actual publication please follow the link above