Foodkonzepte - Heiß-kalte Dessertwunder: Warmherzig, süß, sucht!

first_class_12_2012

food Warmherzig, süß, sucht! W – selten schien diese Kombination wusst, dass komplett warme Süß- ziehen sich an – daskose oder eine Creme brûléezur kälteren Jahreszeit,von Pandanblättern, auchGegensätze-der Pâtissier ist sich auch dessen bespeisen nicht den Geschmack-armer Schokokuchen mit flüssigem Kern und eine kalte Eiscreme so gefragt wie in dieser Saison. Dabei han- eines jeden Gastes treffen. nicht einzeln zur Des- delt es sich bei der Mischung von heißen „Zurzeit haben wir keine Süß- gilt in diesem Winter sertauswahl,sondern ren Komponenten bestehen. Ob als warm- berichtet Oliver Kiefer. Als von Kakaobohne. Ist Foto: Favorite ParkhotelCappuccinovon einem geröstetenKokos-Eis oder einemin eiskalter Begleitunggeeisten.Süßspeisen„heiß“ und auf dem Teller„kalt“Paare auserst recht fürDenn hier treffen ungleichespeise auf der Karte, die nuraus warmen Komponentenbesteht. Rein warme Dessertssind eher selten gefragt“,--- und kalten Desserts um einen echten Klas siker. Oliver Kiefer, Pâtissier im Restau rant des Favorite Parkhotel in Mainz, setzt ebenfalls auf Nachspeisen, die aus mehre warme oder warm-kalte Kombinationen – Zielgruppe sieht er eher ältere einem Gast dennoch beide Varianten hätten ihre Berechtigung Gäste. Deshalb stehen momentan aufeinander. nach einem warmen Des- auf der Speisekarte im Restaurant. Doch Topfenknödel mit Mohn und Apri- sert zumute, erfüllt der Pâtis- 24 12/2012


first_class_12_2012
To see the actual publication please follow the link above