Page 23

first_class_05_2017

Foto: Gubse, Grafik: Lopez Ruiz und das Hotel. Die Konferenzunterlagen sind dort hinterlegt, es gibt eine Chat-Funktion, und die Veranstalter erhalten Feedback während der Ver-anstaltung. „Wie schon beim Wechsel der Präsentationstechniken von Overhead zum Beamer wird sich mittelfristig der Wechsel zu interaktiven Präsentationstechniken entwickeln“, sagt Dietmar Eberl, Geschäfts-führer Roombase. Die e-Screens von Legamaster lassen sich dank einer hochpräzisen Multitouch- Sensortechnik von mehreren Anwendern gleichzeitig per Finger oder Stift bedienen. Und auch für die Hoteliers bzw. Ta-gungsleiter gibt es eine Erleich-terung. Denn diese sind schon bei der Vorbereitung von Ta-gungen gefordert, sämtliche sei-tens der Teilnehmer benötigten Schnittstellenverbindungen und Kabel zur Verfügung zu stel-len. Der zunehmende Einsatz von mobilen Devices macht es fast unmöglich, alle auch für die Zukunft verfügbaren Schnitt-stellen zu bedienen. Mit WePre-sent können bis zu 64 Nutzer abwechselnd drahtlos von ihren Endgeräten Dokumente präsen-tieren. „Das Tool ermöglicht die kabellose Einbindung von Note-books und Tablets sowie die Prä-sentation von Trainingsinhalten über Beamer oder Displays. Mit der Präsentationsart one to many können Inhalte einer Präsentati-on auf bis zu vier Leinwänden oder Displays gleichzeitig ge-zeigt werden“, erläutert Dietmar Eberl die Vorteile. In einigen Hotels gibt es zu-dem bereits intuitiv bedienbare Whiteboards, die das Gekritzel beim Brainstorming erfassen: Papier ist passé. Unverzicht-bar ist dafür schnelles WLAN. Bei den Technik-Trends liegt Holografie weit vorn, die es er-möglicht, nicht nur Personen, sondern auch Gegenstände als perfekte 3D-Simulation in den Raum zu stellen. Im Lifestyle Hotel Nhow Berlin wird Holo-grafietechnik bereits angewen-det. So können etwa 3D-Präsen-tationen und 3D-Videos abge-spielt, eine Aufzeichnung eines Hologramms gezeigt oder live auf der Bühne eine Diskussion mit einem Geschäftspartner auf der anderen Seite der Welt ge-führt werden. Auch für Produkt-präsentationen ist die Technik gut geeignet. Auch Tangible Media – Benut-zerschnittstellen zum Anfas-sen, um mit digitalen Medien zu interagieren –, Bluescape – eine Art Riesenmonitor zum cloudbasierten interaktiven Ar-beiten – und digitale Dolmet-scher gehören zur künftigen Infrastruktur. Bei allen virtuellen Anforderungen bleibt dennoch „definitiv eine Notwendigkeit Gubse ✓Trendige Snacks - super Tagung! Ideal als... ✓ Pausenverpflegung ✓ Lunchbox-Zutat ✓ Shop-Angebot ✓ Willkommensgruß auf dem Zimmer Fabry´s Sandwiches mit LEERDAMMER® Original: Die frische Snackidee Mini Babybel®: Der Käsesnack, der einfach Spaß macht! ✓ Bel Deutschland GmbH Werner-von-Siemens-Ring 12, 85630 Grasbrunn · www.bel-deutschland.de · www.bel-foodservice.de shutterstock


first_class_05_2017
To see the actual publication please follow the link above