Interview: Down-under in Deutschland

first_class_05_2017

Fotos: Adina Apartment Hotels branchenfokus Down-under in Deutschland Nachdem die Adina Apartment Hotels in Europa mit Hotels in Kopenhagen und Bu-dapest an den Start gingen, eröffnete 2007 das Adina Berlin Checkpoint Charlie als ers-tes Haus in Deutschland. Wie feiern Sie Ihren Adina-Geburtstag? Matthias Niemeyer: Mit Neueröffnungen. 2017 kommt nach Leipzig ein zweites Haus in Hamburg hinzu – mit der Eröffnung der Adina Hotels in Nürnberg und im Frank-furter Europaviertel im Jahr 2016 sind das dann vier Neueröffnungen innerhalb von zwölf Monaten. Mit dem neuen Haus in Leipzig eröffnen die Adina Apartment Ho-tels 2017 außerdem das zehnte Haus auf europäischem Boden. Wie sehen Ihre Pläne für das Portfolio aus? Matthias Niemeyer: Für 2019 steht der Start des Adina Hotels in München auf der Agen-da, und bis 2020 ist einen Wachstum auf 20 Häuser – und somit eine Verdopplung des Portfolios – geplant. Nach welchen Kriterien wählen Sie die Standorte aus? Wodurch punktet die Marke? Matthias Niemeyer: Alle Adina Apartment Hotels liegen zentral, mit guter Verkehrs-anbindung und Sichtbarkeit. Ausschlaggebend ist das intak-te Umfeld mit vielen Einkaufs- und Ausgehmöglichkeiten. Georgios Ganitis: Identisch ist die großzügige Flächenplanung von 30 bis über 80 m² bei den Studios und Apartments sowie deren hochwertige Ausstattung: Jedes Apartment verfügt über eine Sitzecke zum Wohnen und Arbeiten, eine Küchenzeile mit Kochgelegenheit sowie Wasch-maschine und Trockner. Matthias Niemeyer: Dabei reicht die Bandbreite vom Etagen-Studio über das geräumige Eck-zimmer bis zum Dachgeschoss-Apartment. Außerdem verfügen die meisten Apartment Hotels über einen Fitness- und Wellnessbereich und, wenn möglich, einen Pool. Mit welchen strukturellen Änderungen be-wältigen Sie das Wachstum? Georgios Ganitis: Das Unternehmen wächst – und die Strukturen wachsen mit. Aufgaben wie Marketing und Revenue, die bisher von Australien geleistet wurden, werden aktuell in Deutschland etabliert. Ganz wichtig ist bei einem längeren Auf-enthalt auch der Faktor Mensch. Gefragt sind daher Teamplayer mit hoher Service-bereitschaft und Freude an eigener Verant-wortung. Dabei setzt das Unternehmen auf flache Hierarchien, transparente Entschei-dungsprozesse und eigenverantwortliches Handeln aller Mitarbeiter. Wie unterscheiden sich die neuen Adina Apartment Hotels von den älteren Häusern? Georgios Ganitis: Mit Neueröffnungen in den nächsten drei Jahren plant Adina Apartment Hotels die weitere Expansion in Deutschland. Damit geht auch eine Er-neuerung des Designs einher: Die Gestal-tung der öffentlichen Bereiche wird offener und kommunikativer, explizit australische Bilder verschwinden, das Design gibt sich zeitloser, moderner und eleganter. Geblie-ben ist aber das Farbkonzept, das mit war-men Tönen einen Hauch Australien nach Europa bringt, sowie die Größe und Aus-stattung der Zimmer und das kulinarische Konzept. Künftig sind auch Lobby-Shops geplant. Matthias Niemeyer: Allerdings orientieren sich die Designer mehr als zuvor an der Umgebung. So prä-sentiert sich das neue Haus im Frankfurter Europaviertel als klassisches Businesshotel: modern, funktional, elegant. Dagegen ist das neue Hotel in Nürnberg in Stil und Farbgebung an das historische Stadtzentrum angepasst, etwa durch rosafarbene und rote Designelemente, die den roten Sandstein der Altstadt aufnehmen. In Nürnberg dient eine Dachterrasse u. a. als Eventfläche – ein Trend für Adina? Matthias Niemeyer: Sämtliche Hotels prä-sentieren Lösungen zum Arbeiten – für kleinere Tagungen, Meetings und Veran-staltungen. Hierzu stehen in jedem Adina Hotel flexibel kombinierbare Tagungs-räume und Veranstaltungsflächen zur Verfügung, die – je nach Haus – Platz für bis zu 100 Personen bieten. Dachterrassen als Eventflächen werden nicht zum Standard, aber integriert, wo immer möglich. Schlagen sich die lokalen Bezüge auch im F&B-Bereich nieder? Oder behalten Sie das Konzept der Einwandererküche bei? Georgios Ganitis: Australien ist ein Schmelztiegel der Kulturen – und so verei-nen die Alto Restaurants die Ingredienzen und Rezepturen aus den Küchen der Welt. Barbecue verbindet die Aussies über alle gesellschaftlichen Unterschiede hinweg, und so kommen Barbecue-Fans bei den Adina Apartment Hotels in den Genuss des Aussie-Burgers. Zudem gibt es Gemüse- Gerichte, Salate, Fisch, Meeresfrüchte und Steaks. Dabei ist die Basiskarte in allen Ho-tels einheitlich, inkludiert jedoch lokale, re-gionale oder saisonale Angebote. Vielen Dank für das Gespräch. jus Georgios Ganitis, Regional General Manager Europe Zehn Jahre Adina Apartment Hotels in Deutschland. Ein Gespräch mit Georgios Ganitis und Matthias Niemeyer über Wachstum und Lokaldesign. Matthias Niemeyer, Head of Development Germany 10 5/2017


first_class_05_2017
To see the actual publication please follow the link above