trend - ITB: Wachstum sichern

first_class_04_2017

Fotos: © alphaspirit – Fotolia.com Wachstum sichern Bei einem deutlichen Anstieg der in-ternationalen Fachbesucher und ei-ner Rekordbeteiligung beim 14. ITB Berlin Kongress mit 28.000 Kongressteilnehmern (ein Zuwachs von 7,7 %) wur-de 2017 ein neuer Höchst-stand erreicht. An den Im Fokus der ITB standen u. a. Erfolgsfaktoren für den Vertrieb und das Niveau deutscher Hotels. fünf Messetagen zwischen dem 8. und 12. März 2017 präsentierten sich über 10.000 Aussteller aus 184 Ländern und Regionen an 1.092 Messeständen den Besuchern. Darüber hi-naus wurde auf dem ITB Berlin Kongress eifrig diskutiert. Auf dem ITB Expertenforum Wellness, das jährlich von den Wellness-Hotels & Resorts organisiert wird, stellten internationale Re-ferenten Trends und Entwicklungen des globalen Wellnessmarkts vor. So drehte sich ein Vortrag um den Spa der Zukunft. Der freie Innenarchitekt René Pier zeigte, welche Möglichkeiten die Digitalisierung im Wellnessbereich bietet. Durch die fort-geschrittene Technologie stellen sich Smart Spas vor der Ankunft auf den Gast ein. Möglich ist dies durch die Er-kennung des Gastes innerhalb des Hotels anhand seines Smartphones. Ein anderes Beispiel für die Vorzüge eines Smart Spas sind Smart Mirrors:„intelligente“ Spiegel, die Tutorials zu Beauty- oder Spa-Anwen-dungen zeigen, während der Gast diese Anwendung gleichzeitig vor dem Spiegel durchführt. Eine weiteres Thema war das Zusammen-spiel von ansprechendem Design und dem „Return on Invest“ im Spa. Lynn Curry, Prä-sidentin und Mitinhaberin von „Resources for Leisure Assets“, hob in ihrem Vortrag hervor, dass insbesondere eine umfassende Marktanalyse der Gästebedürfnisse für den Erfolg eines Spas wichtig ist. Bei der Neu-Planung spielen zu-dem dessen Lage innerhalb trend


first_class_04_2017
To see the actual publication please follow the link above