mitarbeiterwege - Von Häuptlingen und Indianern

first_class_04_2017

mitarbeiterwege Wir haben im Zeitraum von zwei Wochen 284 Verantwortliche aus Hotellerie (37,3%), Gastronomie (28,9 %), Gemeinschaftsverpflegung (31 %) und Schulverpflegung (2,8 %) zur Ausbil-dungssituation be-fragt. Dabei wurden kleine (bis fünf Mit-arbeiter) und große (mehr als 100 Mit-arbeiter) Betriebe Ausbildung oder Studium? Oder beides? Fest steht: Die Neigung, ein Studium aufzunehmen, wächst. Doch inwieweit nimmt die Akademisierung auch im Gastgewerbe zu? Zeit, der Branche ein paar Fragen zu stellen. gleichermaßen berücksichtigt. Schon jetzt soll gesagt sein: Es kommt nicht auf die Größe an. Laut Umfrageergebnis stehen die Bewerberzahlen nicht im Ver-hältnis zur Größe eines Betriebes. So gibt es in kleinen Betrieben mit bis zu fünf Mitarbeitern mitunter keine einzige Bewerbung, aber auch mal knapp zehn. Das ändert sich auch nicht, wenn der Betrieb mehr als 100 Mitarbeiter hat: Auch dann gibt es keine Garantie für Bewerbungen. Gleichzeitig können sich in anderen Betrie-ben dieser Größe über 100 Bewerber finden. Unabhängig von der Größe sind sich die Verantwortlichen aber branchenübergrei-fend einig (76,6 %): Die Bewerberanzahl ist generell weniger geworden. Nichtsdestotrotz: Nach wie vor bieten 79,3 % der Befragten die klassische Ausbildung an. Dabei setzen die Unternehmen vor allem auf die Ausbildungsberufe Koch (74,7 %), Restaurantfachmann (48,3 %), Hotelfach-mann (44,8 %) und Fachkraft für das Gast-gewerbe (41,4 %). 19,6 % geben ihrem Nachwuchs zudem die Möglichkeit, ein duales Studium zu absolvieren. Dabei sind besonders die Studiengänge Gastronomie-management, Hospitality Management, Hotelmanagement, Tourismusmanage-ment und Betriebs-wirtschaftslehre gefragt. Nur 1,1 % setzen ausschließ-lich auf die Form des dualen Studiums. Als Gründe nennen die Befragten u. a. kein Interesse (36,6 %) und fehlende Partner in Form von Hoch- oder Fernschulen für die Umsetzung (29,6 %). Im Zusatzfeld fanden sich zudem Antworten wie „Unser Betrieb ist dafür zu klein“ oder „Wir sind der Mei-nung, dass wird nicht nur Häuptlinge brau-chen, sondern auch Indianer“. Von Häuptlingen und IndianernFoto: © Sunny studio – Fotolia.com


first_class_04_2017
To see the actual publication please follow the link above