Pullman Hotel Munich; Konstantes Must-have

first_class_01_02_2017

Foto: Schreiter, Pullman Hotel Munich Konstantes Must-have chen vier Sorten des Selection 1882 Luxury Bag-Sortiments im Angebot. Die Gäste können hier zwischen den vorportionierten losen Teesorten Highland Darjeeling, Fruit Selection, Vitalizing Herbs und Sencha Morgenblüte wählen. Der lose Tee ist für eine Kannenportion von 350 bis 450 ml dosiert und verspricht durch den großvolu-migen Luxury Bag maximalen Geschmack. Die Aromaversiegelung der einzelnen Por-tion ermöglicht den optimalen Schutz des Tees bis zum Moment der Zubereitung. Ein gutes Gefühl erleben die Gäste nicht nur durch den Geschmack – die Tees der Selection 1882 beinhalten mindestens 30 % Rainforest-Alliance-zertifizierten Tee. Damit unterstützt Teekanne den nach- haltigen Teeanbau, der soziale und ökolo-gische Kriterien auf den Plantagen berück-sichtigt. Wie die Tees im Luxury Bag sind auch die einzelnen Beutel des Gastro Premium-Sortiments mit einem Aromaschutz umhüllt, der zum Hygieneschutz und zur Lagerfä-higkeit beiträgt. Hier haben die Gäste zum Frühstück, auf dem Zimmer oder in einem der beiden Konferenzräume die Wahl zwischen einer Tasse English Breakfast, Earl Grey, Rooibos Vanille, Ingwer Zitrone, Pfefferminze, Kamille, Multivitamin und Hagebutte. Für die ansprechende Präsentation der zwei Teekanne-Sortimente sorgen Presenter aus dunkelbraunem Holz. Ein Kännchen, designt von Mattheo Thun, rundet den optischen Genuss ab. Gastro-Wandel So etabliert das Frühstücks- und Teekonzept ist, so sehr ist die restliche Gastronomie des Hauses im Umbruch begriffen. Zum Jahresende herrschte in der Küche der absolute Ausnahmezustand. Denn diese wurde komplett umgebaut, eine Übergangslösung war in einem der beiden Konferenzräume eingerichtet – an Tagen mit bis zu 700 Gäs-ten im Haus eine Herausforderung. „Den Umbau nehmen wir zum Anlass, um unse-re Menükarten zu überarbeiten und unser Profil zu schärfen“, sagt Jakob-Jan Blaauw. Mit dem neuen Jahr und einem neuen Kü-chenteam möchte das Pullman Hotel Mu-nich ein Brasseriekonzept mit einer klei-neren Karte und schnellen Gerichten für externe Mittagsgäste etablieren. Eine neue Preisgestaltung und einladende Tische zur Straßenseite hin sollen für eine besse-beiten seit Jahren mit Teekanne zusammen“, weiß der General Manager. Ein anderer Anbieter stand nie zur Debatte. Dafür sei man mit der Qualität und Vielfalt des Ange-bots Bei aller F&B-Neuaufstellung: Tee gehört im Pullman Hotel Munich zur unveränderlichen Grundausstattung. viel zu zufrieden. Zudem kennen viele Teetrinker die Marke von zu Hause. Neben den einzeln kuvertierten Tassenportionen, der Gastro Premium-Range, hat das Hotel für den längeren Genuss im Känn- food Man muss kein Überzeugter Tee-Fan sein, um die Bedeutung des Ge-tränks gerade für das Frühstück-sangebot zu kennen. „Tee gehört einfach zur absoluten Grund-ausstattung, die die Gäste zum Start in den Tag erwarten“, sagt Jakob-Jan Blaauw, General Manager im Pullman Hotel Munich. Als Partner hat das Hotel, dessen Gäste zu 65 % Business-Reisende sind, Teekanne gewonnen. „Nicht nur Pullman, auch andere Accor-Häuser ar- 22 1-2/2017


first_class_01_02_2017
To see the actual publication please follow the link above