Page 11

first_class_01_02_2017

messegelände köln Marco A. Gardini Marketingexzellenz im Tourismus 279 Seiten, ESV-Verlag ISBN 978-3-503-17102-6 39,95 € NEW IMPULSES FOR THE WELLNESS INDUSTRY AT FIBO: 6 – 9 APRIL 2017 WWW.FIBO.COM shape the business. FACHBESUCHERTICKETS ONLINE UND AN DER TAGESKASSE internationale leitmesse für fitness, wellness & gesundheit Fotos: © kromkrathog – Fotolia.com, ESV Oft bleibt einfach – insbesondere bei fami-liengeführten Unternehmen – keine Zeit für das Strategische. Wenn man allerdings auf lange Sicht Erfolg haben will, darf man sich nicht nur auf die operative Exzellenz verlassen, sondern man sollte vorher genau überlegen, wo man und wie man konkur-rieren will. Wer sich diese Zeit nicht nimmt, hat als Unternehmer nichts am Markt ver-loren. Was kann man tun, wenn man schon am Markt ist, die Strategie aber versäumt hat? Ich konnte schon in anderen Branchen beobachten, dass sich erfolgreiche mit-telständische Unternehmen zur richti-gen Zeit Hilfe holen. Wenn das Know-how nicht im Unternehmen ist, muss man externe Sparringspartner holen. Sieht man immer nur durch die eigene Be-triebsbrille, nimmt man bestimmte Dinge einfach nicht wahr. Das Fünf-Sterne-Hotel Stock Resort im Zillertal z. B. lädt relativ regelmäßig Be-rater aus verschiedensten Bereichen des touristischen Umfelds zu einem strategi-schen Brainstorming ein. Auch das Hotel Jungbrunn im Tann-heimer Tal hat sich mit Hilfe eines ex-ternen Beraters hin-terfragt und sich als Familienbetrieb neu aufgestellt. Insbe-sondere in der Nach-folgethematik sind solche strategischen Prozesse essentiell, um eine erfolgreiche Unternehmensübergabe hinzubekommen. Und so erreichen diese Betriebe eine überdurchschnittliche Mar-ketingperformance? Genau. Diese entsteht aus der gelungenen Verbindung von Strategie und operativer Um-setzung. Motel One erhielt den Deutschen Marketing-preis 2015, weil es sein Kon-zept aus einem Guss umsetzt, mit eindeutigen Zielsetzungen, einem klar definierten Produkt-konzept und Marketingmaßnahmen, die die angestrebte Markenentwicklung ziel-orientiert begleiten. Als Beispiel für einen Privatbetrieb mit einer überdurchschnittlichen Performance lässt sich das Sonnenalp Resort nennen, das nicht nur seit vielen Jahren zu den Top Ten der umsatzstärksten Hotelbetriebe in Deutschland zählt, son-dern demnächst auf eine fast 100-jährige Geschichte zurück-blickt. Das wesentli-che Erfolgsgeheim-nis der Sonnenalp ist die Fähigkeit, ihr Produktportfolio über viele Generationen von Gästen immer wieder bedarfsgerecht anzupassen und sich in seinem Marktsegment eindeutig als Luxusanbieter zu positionieren, der Ferien- hotellerie, der Herz, Familientradition und erstklassigen Service in sich vereint. Was sollte man umgekehrt vermeiden? Hier sagt man oft: „Willst du ein Unter-nehmen ruinieren, schenke ihm lange Jah-re fortwährenden Erfolges.“ Das Rezept für Misserfolg ist denn auch, sich allzu sehr auf seinen Lorbeeren auszuruhen. Ein Beispiel dafür ist die Economy-Marke Ibis, die jahrzehntelang den Markt der Economy- Hotellerie in ganz Europa dominiert hat. Im Angesicht des Erfolges hat man dann – insbesondere in Deutschland – offenbar versäumt, ab und an in den Rückspiegel zu schauen, um die Konkurrenz zu beobach-ten, und auf einmal wurde Ibis von neue-ren und zeitgemäßeren Hotelkonzepten überholt, allen voran von Motel One. Vielen Dank für das Gespräch. jus Sich am Markt heute durchsetzen? Wir sprachen mit Prof. Dr. Marco A. Gardini über Ecken und Kanten und den Lohn einer Strategie, wie Hotels sich zukünftig am Markt durchsetzen können.


first_class_01_02_2017
To see the actual publication please follow the link above