Impressum

first_class_12_2016

Fotos: Friedr. Dick, Läderach, Vioma Booking, Kaya & Kato, Spahn, Tchibo Coffee Service A Sündiger Kaffee „Kaffee zu veredeln hat in der Gastronomie stark an Bedeutung gewonnen, nicht nur zur Weihnachtszeit“, analysiert Yvette Vaessen, Vertriebsleiterin Professional Deutschland & Österreich beim Schweizer Hersteller für Schokoladen- und Konfektspezialitäten Läderach. Zum feinen Café empfiehlt sie Café Konfekt mit Truffes und Pralinés: Florentiner Pralinen, Milch Truffe oder Johannesspitzli etwa bieten einige Abwechslung als Kaffee-begleitung. Für die Vorweihnachtszeit gibt es die neue Praliné- Variante Arc en Chocolat, die ihr Inneres – eine ganze Nuss oder eine Knusper-Hüppe – auf den ersten Blick offenbaren. Das Fest versüßen auch kleine Sternenpralinen, die aus dem Café Gourmet einen markt + trend winterlichen Sternenkaffee machen. www.laederach.com B Intuitiv buchen Schnelle Bedienung und eine klare Darstellung für alle Oberflächen: Mit dem Buchungssystem Digital aufgebrüht  Der digitale Kaffeevollautomat Coffea Intense von Tchibo Coffee Service wurde mit 50 bis 150 Getränken pro Tag für die Anfor-derungen in der Gastronomie und Hotellerie entwickelt. Die Gäste können per Fingertipp zwischen 18 Getränken in je drei Größen wählen. Die Maschine enthält zwei Mühlen und Produktbehälter für Espresso sowie Café Crème à 600 g, zwei Instant-Behälter à 700 g, einen 8-l-Beistellkühler sowie einen integrierten Wasser-tank mit 5,2 l Fassungsvermögen. www.tchibo-coffeeservice.de  Messers Schneide Die Designer-Serie „1905“ verknüpft Tradition und Innovation. Schon 1905 ent-wickelte Friedr. Dick Messer mit massiven Zwingen. Die Stahlzwingen werden mit dem Kunststoff untrennbar, spaltenlos und hy-gienisch verbunden. Die Klinge ist schlank angeschliffen und optimal ausbalanciert. Sie besteht aus dem High-End-Chromstahl „XCrMoVMn“. Durch ein Härteverfahren bei Temperaturen von ca. 1.060 °C und einer Tieftemperaturbehandlung von bis zu -190°C wird eine Härte über 60 HRC erzielt. Anlassen in mehreren Schritten bei ca. 200 °C ermöglicht eine dynamische, scharfe Schneide. Die Härte wird dabei schonend auf 55 HRC gebracht. Die Prägung vollendet das Design. www.kochmesser.com B Fair durchstarten Fairer Handel, Transparenz und Nachhaltigkeit stehen für Broich Catering & Locations nicht nur in Sachen Speisen an erster Stelle. Als erster Caterer stellt das Team um Gastgeber Georg W. Broich auf Berufsbekleidung des neuen Kölner Labels Kaya & Kato um – genäht unter fairen Bedingungen, mit Stoffen aus kontrolliert biologischem Anbau. In Kürze wird es von Kaya & Kato auch Kochjacken geben. Shopper und schlichte Einkaufstaschen sind ebenfalls bereits im Design. Auf Bestellung kann das Team schon jetzt Arbeitskleidung in jedem Look für verschiedene Branchen produzieren. Ziel ist es, den Markt für Arbeitskleidung fair zu revolutionieren. www.kaya-kato.de Vioma Booking finden Besucher auf einer Websi-te Reisezeit, Zimmer, Pauschalen, Zusatz-leistungen und Preis. Die zentrale Daten-erfassung sowie die reale Verfügbarkeit ermöglichen eine direkte Reaktion auf die aktuelle Buchungslage. Zudem kann der Hotelier den Traffic durch die Verlinkung von externen Portalen und Meta-Such-maschinen abholen und konvertieren. Bei der Buchung wird der Wunsch-Reisetermin mit Echtzeitsynchronisation überprüft. Auch das Einlösen von Gutscheinen und Rabattcodes ist möglich. Der Preis berechnet sich unter Berücksich-tigung der zimmer- und personenbasierten Preiskalkulation inklusive Nebenkosten. www.vioma.de A Fifties-Flair Mit dem Polstersessel Agatha bringt die Sitzmöbelfabrik Spahn elegant-nostalgische Akzente der 1950er-Jahre in die Hotellerie und Gastronomie. Das Einsatzgebiet reicht vom Rezeptionsbereich über die Lounge bis hin zum Café und Restaurant. Der Rücken des Sessels mit Knopfsteppung wirkt edel und einladend. So passt er als Ein- oder Mehrsitzer sowohl zu industriellem Look als auch in warme Umfelder mit viel Holz. Mit einer optionalen Ziernaht am Rü-cken empfiehlt die Sitzmöbelfabrik, den Sessel freistehend im Raum zu platzieren. www.spahn.eu 12/2016 49


first_class_12_2016
To see the actual publication please follow the link above