Hotel Dorotheenhof, Weimar: Genuss mit allen Facetten

first_class_12_2016

Fotos: Polster, Hotel Dorotheenhof Weimar mit allen Facetten Plantagenhof für Obst- und Gemüseanbau gegründet und Wohnsitz von Rittmeister Kalckreuth und seiner Frau Dorothea, war es bis zu seinem Umbau und der Erwei-terung zum Hotel Dorotheenhof eine Bil-dungsstätte vom Verband Deutscher Kon-sumgenossenschaften. Aus dem idyllischen Anwesen entstand schließlich 1995/96 das Hotel mit 56 Zimmern. Mit der Wiederher-stellung der Parklandschaft, dem Neubau eines Multi-Veranstaltungsraumes im Park, der Eröffnung der Kochschule „Küchen-werkstatt“ und der Wellnesslandschaft hat das Hotel sein Angebot erweitert. Eine umfangreiche Renovierung der Zim-mer, Flure und Treppenhäuser hat dem Haus ein modernes Gesicht gegeben. Das High-light bei den Zimmern und Suiten bilden die 25 bis 40 m² großen Juniorsuiten mit Blick auf die thüringische Landschaft. Auf rund 230 m² bietet der neu gestaltete Spa- und Beauty-Bereich nun verschiedene Saunen und Dampfbäder sowie einen Eisbrunnen. Der kulinarische Aufstieg des Hotels be-gann, als Spitzenkoch und Hotelier Claus Alboth die Leitung des Hauses über-nahm. Er kochte über zwei Jahrzehnte auf Spitzenniveau – zunächst in Erfurt im Kai-sersaal und ab 2013 in Weimar, wofür er immer wieder hohe Bewertungen durch die Genuss  Das Haus, das sich heute im Eigentum des Zentralkonsums eG in Berlin be-findet, blickt auf eine wechselhafte Geschichte zurück. Im 18. Jahrhundert als


first_class_12_2016
To see the actual publication please follow the link above