küchentechnik - Minis mit Mehrwert

first_class_12_2016

Fotos: Retigo, Palux, © macro- vector – Fotolia.com küchentechnik Minis mit Mehrwert ten Gerätes ausreicht“, erklärt Kathrin Foremny, Manager Marketing & Public Relations bei Küppersbusch, und ergänzt: „Denn ein Heißluftdämpfer arbeitet immer dann effizient, wenn er voll beschickt ist.“ Innere Werte Gerade wenn es eng ist, muss jeder Handgriff sitzen, dementspre-chend muss auch die Bedie-nung einfach und schnell sein. „Der Lainox Naboo macht das Kochen einfacher, indem er mit der Zusatzfunk-tion ‚festgelegte Eingabe‘ das Küchenpersonal vollautoma-tisch darüber informiert, was Größer muss nicht immer besser be-deuten – das gilt auch in der Profi-küche. Kleine Kombidämpfer müs-sen sich so z. B. nicht im Schatten ihrer großen Brü-der verstecken. So erklärt Anja Halbauer, Marketing und PR-Manager bei MKN: „Unsere SpaceCombi Com-pact Modelle im 1/1 GN Profiformat stehen den großen Modellen in nichts nach. Von der automatischen Reinigung bis zur drei-fachen verglasten Garraumtür.“ Einzige Einschränkung ist die Kapazität. Gerade in kleinen Frontcooking-Einheiten oder als Postenküche kämen große Kombidämpfer mitunter an ihre Grenzen. Unox Deutsch-land setzt deshalb auf seine beiden 535 mm breiten ChefTop Mind.MapsTM Compact- Modelle und den ChefTop Mind.MapsTM Kombidämpfer im XS-Format für drei 1/1 GN. „Der Einsatz von kompakten Heißluft-dämpfern ist immer da sinnvoll, wo wenig Platz ist oder die Kapazität eines kompak-es während des Garprozesses zu welchem Zeitpunkt zu tun hat“, beschreibt Robert Brokelmann, Brand Manager für die Mar-ke Lainox im Deutschland- Vertrieb von Krefft Großküchentechnik. So meldet sich der Heißluftdämpfer z. B. während der Zubereitung des Rezepts mit Hinweisen wie ‚Mixen‘ oder ‚Hinzufügen‘. Außerdem sind zu verschiedenen Rezepten sowie zur Handhabung kurze Videos hinterlegt. Die-se Funktionen erleichtern so nicht nur dem ungeschulten Küchenpersonal oder dem Kochnachwuchs die Arbeit, sondern unterstützen das gesamte Team. Wie man ein bereits weit verbreitetes System nutzen kann, zeigt Küppersbusch mit dem ConvectAirS. Die Professional-Modelle die-ser Reihe verfügen über eine intuitive Farb-Touch- Bedienung, die auf dem Betriebssystem Android ba-siert. „Zudem profitieren Kombidämpfer sind Allrounder. Doch was, wenn das Gerät zu groß ist? Kompakte Modelle trumpfen auf und stehen den großen Brüdern in nichts nach. 40 12/2016


first_class_12_2016
To see the actual publication please follow the link above