Page 45

first_class_11_2016

Grund zum Feiern ... Zum 28. Mal hat die SRH Fernhochschule – The Mobile University ihre Absolventen gewürdigt. Der neue Rektor Prof. Dr. Ottmar Schneck begrüßte dabei ca. 370 Gäste. Erstmals stieg die Zahl der Studenten, die seit dem letzten Herbst erfolgreich ein Studium oder eine akademische Weiterbildung beendeten, auf über 400 Absol-venten. Ihre Erfahrungen mit dem berufsbegleitenden Studium ver-anschaulichte Carola Herter, Absolventin des Master-Studiums Health Care Management, in ihrer Absolventenrede. www.fh-riedlingen.de STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE EIN UPGRADE FÜR IHRE KARRIERE STUDIEREN – WANN, WO UND WIE SIE WOLLEN Qualifizieren Sie sich für den zukunftsträchtigen Wachstumsmarkt der Hotel- und Tourismusbranche. Der Studiengang Hotel- und Tourismusmanagement (B.A.) der SRH Fernhochschule eröffnet Ihnen hervorragende Karriereperspektiven – berufsbegleitend und individuell. Ihre Gründe, bei uns zu studieren: ❙❙ Berufsbegleitend ❙❙ Persönlich betreut ❙❙ Staatlich anerkannt ❙❙ Flexibel planbar ❙❙ 20 Jahre Erfahrung ❙❙ Garantierte Qualität ❙❙ Moderner Online-Campus ❙❙ Jederzeitiger Studienstart ❙❙ Herausragender Service Termine für Online-Infoveranstaltungen und weitere Studiengänge finden Sie auf unserer Webseite. Buchen Sie First Class! SRH Fernhochschule – The Mobile University Telefon +49 (0) 7371 9315-0 WWW.FLEXIBELSTUDIEREN.COM Beziehungsschub ... Die HEC Paris, eine der füh-renden Management-Hoch-schulen in Frankreich, hat für eine internationalere Präsenz eine Vertretung in Deutschland eingeweiht. „Durch die Eröff-nung unseres Büros in Berlin können wir eine engere Beziehung zu den in Deutschland lebenden Studenten, Alumni und Firmen pflegen“, sagt Peter Todd, Generaldirektor der HEC Paris. In Deutschland ist die HEC Paris mit drei Universitäten verbunden: die Freie Universität Berlin, die Technische Universität Mün-chen und die Universität zu Köln. www.hec.edu Poetry Slam ... Neue Kreativität bei den Mitarbeitern fördern? Das Hotel Dolce Bad Nauheim organisierte einen Poetry-Slam-Workshop für sein Team und vermittelte auf diese Weise besondere Tipps zur Verbesserung der Rhetorik im Kundengespräch oder im internen Meeting. Nach Kennen-lern- und Lockerungsübungen trug dabei jeder Teilnehmer einen selbstverfassten Text vor. Das Seminar gehörte zur selbst gestarteten Reihe „Young Leadership Development Pro-gram“. Künftig bietet das Hotel den Kurs auch für Kundentagun-gen an. www.dolcebadnauheim.com Persönliche Note ... In den MyRooms by AccorHotels wohnen Gäste in Zimmern, die von den Mitarbeitern mitgestaltet wurden. Die Kollegen sollen so die Möglichkeit bekommen, „einen emotionalen Link“ zu den Gästen auf-zubauen und einen Teil des persönlichen Gasterlebnisses auszuma-chen. In den Themen-zimmern finden sich u. a. Insidertipps und kleine Überraschun-gen des Mitarbeiters, der den MyRoom entworfen hat. In Köln kann man z. B. in die „Schokoladenwelt“ von Front Office Assistant Patrick Förster eintauchen. www.accorhotels.com Kontinuierliche Verbesserung ... Gabriele Roggenthien und Erhard Stamm-berger bieten für das Gastgewerbe das zweitägige Trainingskonzept „KVP-Werkstatt“ an, mit dem gute Mitarbeiter im Betrieb gehalten und neue Fachkräfte schneller und nachhaltiger ins Team eingebunden werden sollen. Dieser „Kontinuierliche Verbesserungsprozess“ dient dem Reflektieren und Optimieren von Arbeitsabläufen. Am ersten Tag simulieren die neun bis 24 Teilnehmer z. B. an einem Produkt einen „Produktionsprozess“ mit administrativen und externen Prozessen. Entscheidend für den Lernerfolg ist dabei der Wechsel zwischen Simulieren einerseits und Übertragen in die eigene Arbeitsumgebung andererseits. www.hotel-resort-consulting.de Foto: SRH Fernhochschule, © Hello AccorHotels 11/2016 45


first_class_11_2016
To see the actual publication please follow the link above