Page 22

first_class_11_2016

Fotos: © northfields – Fotolia.com,, Bel Foodservice, Edna Dementsprechend kann die traditionelle Festtagsküche mit saisonalen Gemüse- und Obstsorten wie Kürbis, Pil-zen, Zwetschgen, Äpfel und Birnen auch leicht sein. Das Unternehmen empfiehlt z. B. das Mini Snack Tartelette „Rote Bete“ mit einer Kompo-sition aus Forelle, Rosa Bete, Walnuss, Meerrettich und Senfkörnergelee als Vorspeise. Damit spielt der Küchenleiter nicht nur die regionale Karte, sondern auch die Fischkarte. Denn: Fisch und Meeresfrüch-te werden, laut Unternehmen, immer beliebter. „Gäste sind auf der Suche nach hochwer-tigen aber mageren Zutaten und fettreduzierten Zuberei-tungsmethoden. Edle Fisch- und Meeresfrüchte-Spezialitäten wie Loup de Mer, Hummer oder feine Garnelen an einer Gemüse- oder Salat-beilage sind deshalb beson-ders gefragt“, erklärt Ingolf Ernst, Produktentwickler bei Deutsche See. Das Unter-nehmen bietet mit der Fein-kostmarke Beeck u. a. auch Salate mit winterlich inspirier-ten Zutaten, darunter einen Rote-Beete-Salat mit Apfel, Enten-Kürbis-Salat oder Rie-sengarnelen in Aioli. Auch Grossmann Feinkost greift das Thema Fisch und Mee-resfrüchte mit den Riesengar-nelen „Mango-Mandarine“ auf. Dabei gibt eine Sauce aus Mangopüree und -würfeln, Mandarinenspalten und Ing-wer dem Garnelenfleisch eine fruchtige-frische Nuance. jel Lachs So kann schmecken Die Westerwälder Lachs-Räucher-Manufaktur Vidal zeigt mit Qualität, Leidenschaft und Liebe zum Produkt die ganze Vielfalt des Fisch-Klassikers. Das Qualitäts-Management beginnt mit dem Einkauf auf international bedeutenden Fangplätzen und der Einhaltung definierter HACCP-Richtlinien. Aus den Fjorden Norwegens, den Küsten der Shetland- Inseln, dem Pazifik und den Flüssen Alaskas werden die besten Atlantik-Lachse in Superior- oder in Bio-Qualität fangfrisch in die Staudter Manufaktur geliefert, um dort fachkundig verarbeitet zu werden. Die Rohware wird auf Frische, Tex-tur, optischen Eindruck und Geschmack sowie die Nachhaltigkeit der Produktion nach strengen Prüfkriterien kontrolliert. Dann erst geht sie in die weitere Ver-arbeitung. Beim Einsalzen geschieht der wichtigste Schritt, der den Räucherlachs von Vidal unverwechselbar macht. Jede Seite wird auf klassische Weise mit natur-belassenem Meersalz sorgfältig von Hand gesalzen und reift dann 48 Stunden lang im Salz. Mehr Zeit als sonst oft üblich lässt man sich auch beim Trocknen und Räuchern. Kaltrauchware wie der traditionelle Räucherlachs bleibt zehn bis zwölf Stunden bei rund 22 °C im Rauch. Stremel-Lachs, Butterfisch, Aal und Forelle werden bei 70 bis 80 °C geräuchert. Gerade diese zeitintensiven Verar-beitungsmethoden sind die Grundlage für die Premiumqualität der Räucherpro-dukte. Sie geben dem Fisch seine einzigartige Note und lassen ihn auf der Zun-ge zergehen. Zu diesem ursprünglichen Aroma kommen nun die hauseigenen, außergewöhnlichen Geschmacks-Kompositionen: Ingredienzen und Gewürze, wie Wildkräuter und -blumen, Rotholz, Noriblätter, Trüffel, Zitronenpfeffer, Pesto, Räucherlachs à la Caipirinha oder ganz neu Sylter Meersalz. Mit ungewöhnlichen Zuschnitt-Arten stellt Vidal zudem Flexibilität und Innovationsfreude unter Beweis. Jüngstes Beispiel sind die sogenannten „Long Slices“ von Räucherlachsfilets. Mit diesen lassen sich neue Produktideen wie rouladenartig gerollte Häppchen ganz unkompliziert realisieren. Snacks mit Schmelz Ob als Mahlzeit, to go oder abends: Für die Käse- Abwechslung zum Snacken hält Bel Foodservice ein Konzept mit Rezepten und Verpackungen rund um Leerdammer, Kiri, Mini Ba-bybel, Bonbel und Cantadou bereit. Der Bavaria-Burger mit Leberkäse und Leer-dammer und der Kraftprotz mit Leerdammer, Kiri und Spiegelei machen Burgerfans glücklich. Unterwegs schmecken etwa die Veggie-Blüte aus Blätterteig und die Power-Stange mit Speck und Krautsalat – saubere Hände garantieren passende Verpackungen. Den Hunger am Abend stillt etwa die Brottasche Hawaii-Chicken. Werbemittel wie die Bel-Marken-Fähnchen oder Holz-Brettchen unterstützen die Präsentation. www.bel-foodservice.de Buffet-Lieblinge Kleiner Aufwand, große Wirkung: Für‘s Festtagsgeschäft lassen sich die Micro-Quarkbällchen von Edna, in Zucker oder anderen Deko-ren gewälzt, als Cake-Pops inszenieren. Zur Abrundung eines Menüs und als Buffet- Hingucker eignen sich auch die Cremeriegel in den Sorten Karamell, Opera und Himbeer-Schokolade. Für sal-zige Kreationen hat Edna das FF-Ciabatta mit Sandwichschnitt im Angebot. Anregungen zu weih-nachtlichen Desserts finden Gastrono-men auch bei ednatv. www.edna.de Vidal Feinkost GmbH Feincheswiese 15 • 56424 Staudt Tel.: +49 (0)2602 / 93 45 10-0 Fax: +49 (0)2602 / 93 45 10-99 info@vidal-feinkost.de • www.vidal-feinkost.de Anzeige


first_class_11_2016
To see the actual publication please follow the link above