Bio Hotel Bayerischer Wirt, Augsburg: Sich gesund atmen

first_class_11_2016

Salz in allen Bereichen und Veranstaltungen für die Seele machen das Bio Hotel Bayerischer Wirt in der Stadt erfolgreich. finden regelmäßig schamanische Trommelrei-sen und Meditationen statt. Der Tagungs-bereich knüpft an das Konzept an, indem monatlich Veranstaltungen auf der Agen-da stehen, die in den seelischen Bereich gehen, etwa „Fitnesstraining für die Seele“. Gesundes Schlafen und ein Bio- Food-Angebot komplettieren das Rundum- Paket. Bis alles Hand in Hand lief, waren ein paar Umstellungen hin zu Bio-Produkten und der hotelkonzepte te steigern möchte. 84 Mineralstoffe und Spurenelemente kön-nen die Gäste nun während ihrer Übernach-tung mit der Luft aufnehmen, sich also ein Stück weit gesund schlafen. In der Pflege sei das Zimmer nicht aufwendig, nur feucht sollten die Wände möglichst nicht werden, sagt Rica Friedl mit einem Lächeln. Mit diesem Konzept spricht das Hotel auch gezielt Augsburger an, die nun, laut Rica Friedl, in der eigenen Stadt über- Foto: Bio Hotel Bayerischer Wirt Die Ludwig Gruber Brunnwald 400kA-400, A-6465 Nassereith Tel. +43-(0)664-444 87 28, www.biohotels.info Tel.: +43-(0)664-4448728 www.biohotels.info Bio Hotel Bayerischer Wirt 86167 Augsburg, www.bayerischer-wirt.de Nicht alles, aber sehr viel dreht sich im Bio Hotel Bayerischer Wirt in Augsburg um Salz als Gesund-heitsförderer. Bestes Beispiel dafür ist das Salzzimmer, das an drei Wänden mit Himalaya-Salz aus-gekleidet ist. „Wir haben die heilende Wirkung von Salz in der eigenen Familie erfahren“, erzählt die Besitzerin Rica Friedl, die mit ihrer Erfahrung das Wohlbefinden der Gäs-nachten. Salz spielt auch im hoteleigenen Gesundheitszentrum seine Rolle, etwa in der Salzgrotte, die 17 Gästen Platz bie-tet. Eine Salzsauna, drei Massageliegen und ein Massageraum sowie eine weitere Sauna ergänzen das Angebot. Zudem setzt man auf alternative Angebote wie einen Klangsschalenraum, und in der Salzgrotte entsprechenden Einrichtung, wie Handtü-cher und Bettwäsche aus Bio-Baumwolle oder Naturholzmöbel notwendig. Das Hotel befindet sich seit 1927 in Familienbesitz, seit 30 Jahren bietet man Bio-Weine an, und vor zehn Jahren erfolg-te die Zertifizierung als Bio-Hotel. Inzwischen gibt es 15 Bio-Zim-mer, die verschiedenen Farbkonzepten fol-gen und von den Gästen je nach Stimmung gebucht werden können. 14 weitere Zim-mer sind momentan noch Komfortzimmer, die demnächst auf Bio umgestellt werden. Power to go In der Küche ist Bio hingegen schon längst angekommen. Geschäftsführer Robert Friedl bewirtschaftete einst eine Bio-Landwirtschaft: „Wir hatten schon ein-mal mehr vegetarische Gerichte im Ange-bot, aber wir möchten, dass jeder etwas findet“, sagt die Ernährungsberaterin Rica Friedl. Daher bieten sie neben der Gemüseküche nicht nur Ge-richte mit Fleisch an, sondern auch laktose- und glutenfreie Speisen. Wann immer es möglich ist, beinhalten diese Super- foods. Seien es Aronia- Beeren oder Spinat – die kleinen Kraftpakete kann der eilige Geschäftsrei-sende morgens beson-ders bequem als grü-nen Power-Drink auch mit zum Meeting neh-men. Nicht zuletzt diese Zielgruppe macht Bio in der Stadt attraktiv. „Viele Tagungsteilnehmer sind ge-zielt am Green Meeting und unserem Gesamtkonzept inter-essiert“, beobachtet die Geschäfts-führerin. Ob Privat-, Business- oder Walk-in-Gast: Wer eine wohltuende Er-innerung mit nach Hause nehmen möchte, kann im Salzladen nicht nur namensgemäß verschiedene Salze erwerben, sondern auch den Energiefluss im Raum mit Salz-lampen verbessern, die die Luft mit Ionen anreichern sollen, oder seine Gerichte mit Superfood-Mischungen aufpeppen. jus Sich gesund atmen 18 11/2016


first_class_11_2016
To see the actual publication please follow the link above