Page 17

first_class_11_2016

Heike Thomas zusam-men. Auch frischen Fisch – eine der Spezialitäten des Hauses – bezieht Peter Lehner über einen HGK-Lieferpartner. Der Küchenchef arbeitete zuvor u. a. im Hamburger Fischereihafen Restaurant, be- vor es ihn von der Elbe ans Meer verschlug. Die nordische Gastlichkeit nahm er mit. jus eine neue Telefonanlage inves-tiert. Vor zwei Jahren wurden die Teppichböden erneuert. Da-bei half dem Hotel auch seine Mitgliedschaft in der HGK. Seit sich Hansens Haus am Meer vor sieben Jahren zum Beitritt entschloss, bezieht es 95 % sei-ner Waren über die Einkaufs-genossenschaft. „Wir schätzen nicht nur die Rückvergütungen, sondern auch, dass unsere An-fragen immer schnell beantwor-tet und uns mögliche Anbieter vorgeschlagen werden“, fasst Thomas emp-fiehlt auch Wanderungen durch das Moor, das wegen seiner heilenden Wirkung dem Ort Zwischenahn zum Zusatz „Bad“ verhalf und in zahlrei-chen Wellnessanwendungen zum Einsatz kommt. Um Wellnesswillige abzuho-len, kooperiert das Hotel mit der Anlage Wellness am Meer, die in kurzer Laufdistanz zum Hotel liegt. Eigentlich wollten Käte Hansen und Heike Tho-mas das Hotel um einen eigenen Wellnessbereich er-weitern, erhielten jedoch keine Genehmigung. Dafür hat sich im Laufe der Zeit in anderen Bereichen viel getan. „In den letzten drei Jahren haben wir unsere 71 Zimmer renoviert, dieses Jahr das Café, und im kommenden Jahr widmen wir uns dem Brandschutz“, zählt die Hotelchefin die Maßnah-men auf. Außerdem habe man in ein neues Schließsystem, neue Fernseher mit Sky sowie Hotel Haus am Meer 26160 Bad Zwischenahn www.hausammeer.de C M Y CM MY CY CMY K 11/2016 17


first_class_11_2016
To see the actual publication please follow the link above