Page 50

first_class_10_2016

Vinophiler Genuss der Grundaufstrich mit Capacryl Holz- IsoGrund aufgetragen werden. Nach ei-ner Zwischenbeschichtung mit Amphi-bolin im Farbton Curcuma 45 MET folgte die zweifache Applikation von Capade-cor Metallocryl Interior im identischen Farbton. Alle Arbeitsgänge wurden per Spachtel strukturiert. Die weitere Me-tallocryl- Beschichtung erfolgte überwie-gend auf Putzuntergründen, die in der Qualitätsstufe Q3 vom Maler überarbei-tet wurden. Zur Erzeugung der Struktur wurde hier eine Zwischenbeschich-tung mit Capadecor MultiStruktur Fein aufgespachtelt. An den sichtba-ren, sanften Spachtelgraten werden durch die Oberflächenstruktur zusätz-lich je nach Betrachtungswinkel raffinier-te Lichtbrechungen erzeugt. Die Wände der Vinothek sowie die des Nebenzimmers erhielten eine hochwer-tig anmutende Oberfläche mit Calcino Romantico. Dieses mineralische Kalkpro-dukt verleiht den Wänden nicht nur eine stilvolle Steinoptik, sondern trägt zudem zu einem gesunden Raumklima bei, da das Material Feuchtigkeit aus der Raum-luft aufnimmt und nach und nach wieder abgeben kann. Besondere Sorgfalt und Sauberkeit bei der Verarbeitung von Cal-cino Romantico musste der aus-führende Malerbetrieb Koos bei der Anarbeitung an die Kuppel und das Portal walten lassen. Neben der Vinothek bildet ein dunkler Eichenholztisch, gestaltet aus dem Balken ei-ner historischen Weinpresse, das Herzstück des sogenann-ten Refektoriums, einem Ver-anstaltungs- und Sitzungs-saal. Auch hier wurde mit Calcino Romantico und Ca-padecor Metallocryl Interior gearbeitet. Hinter der Vinothek führt ein Flur zu den Büroräumen und ins Weinlager. In diesem rückwärtigen Trakt wurde in Flur und Büros Sylitol Bio- Innenfarbe auf einem vom Stuckateur aufgebrachten, gefilzten Putz, aufgebracht. www.weinkonvent-duerrenzimmern. de, www.caparol.de Foto: www.linsenbub.de Sonnenbegünstigte Hanglagen und ein fruchtbarer, mineralhaltiger Bo-den: In der Weinbauregion Zabergäu rund um Dürrenzimmern in Württemberg stimmen die Voraussetzungen, um wohl-schmeckende Trauben zu ernten – etwa Württemberger Klassiker wie Lemberger, Trollinger und Schwarzriesling, aber auch Sorten wie Merlot, Cabernet Sauvignon und Sauvignon Blanc. Seit Dezember 2015 begrüßt der Weinkonvent Dürrenzimmern seine Gäste in einem neuen Gewand. „Der alte Verkaufsraum war bereits 30 Jahre alt, klein und dunkel. Zudem wollten wir das Gebäude wirtschaftlicher nutzen. So wurde das gesamte umgestaltete Gebäu-de Im Weinkonvent Dürrenzimmern ist die klösterliche Vergangenheit eingezogen. entkernt, alle Decken demontiert und ein komplett neuer Innenausbau mit De-cken und Gewölben errichtet“, begründet Geschäftsführer Matthias Göhring diesen Schritt. Bei der Umgestaltung besann man sich auf die klösterliche Vergangenheit von Dürrenzimmern. Die Architekten Bianca Seiz-Weber und Gerd Weber aus Bracken-heim zogen den bekannten Namen Kloster-hof und das ehemalige Benediktinerkloster als Leitmotiv heran. „Kirchliche Formen wie Tonnengewölbe und mächtige Portaltüren, außergewöhnliche Materialien und eine stimmungsvolle Beleuchtung tragen nun zu einem ganz besonderen Ambiente bei“, so Bianca Seiz-Weber. Nach einer einjährigen Bauzeit erstrahlt das Gebäude nun mit einer mit Cortenstahl und Kratzputz gestalteten Fassade. Durch ein imposantes Portal tre-ten Besucher in die exklusiv ausgestattete Vinothek mit ihrem Tonnengewölbe. Eine goldene Effektbeschichtung in gespachtel-ter Ausführung setzt dort brillante Akzente und verleiht den Oberflächen einen sanft metallischen Schimmer. Capadecor Metal-locryl Interior in der Goldnuance Curcuma 45 MET besticht durch einen natürlichen Goldton, der die Präsentationsfläche hinter der Theke in Szene setzt, ebenso wie einige Quader in der Raummitte, die zur Präsenta-tion der Weine dienen. Prima Klima Da das Metallocryl zum Teil auf Schrei-neroberflächen verarbeitet werden sollte, mussten die Holzoberflächen geschliffen und ein gegen Verfärbungen absperren- markt + trend


first_class_10_2016
To see the actual publication please follow the link above