Page 40

first_class_10_2016

Kosten senken und die Umwelt schonen: Das Best Western Plus Berghotel Rehlegg im Berchtesgadener Land spart mit dem CO2-neutralen Flüssiggas „KlimaLiebe“ von Primagas pro Jahr 260 t CO2 – und 70.000 € Energiekosten. CO2-neutrales Flüssiggas punktet Erholung im Einklang mit der Natur erle-ben die Urlauber im Hotel Rehlegg: Vor vier Jahren stellten die Betreiber Franz und Johannes Lichtmannegger ihre Energie- versorgung auf ein flüssiggasbetriebenes Blockheizkraftwerk (BHKW) um und heizen seit 2015 CO2-neutral. Möglich macht dies das CO2-neutrale Flüssiggas „KlimaLiebe“ des Krefelder Energieversorgers Primagas. Seither sparen sie pro Jahr nachweislich rund 260 t CO2 ein. Das BHKW erzeugt pro Jahr rund 270.000 kW elektrische Energie und etwa 580.000 kW Wärmeenergie – genug für das Hotel mit 163 Betten, Wellnessbereich mit Sauna, Freibad und Hallenbad. Zusätzlich sparen die Betreiber bares Geld: Rund 70.000 € weniger zahlen sie pro Jahr. Umweltfreundlich und netzunabhängig Das Berghotel liegt in einem klei-nen Gebirgsdorf in der National-parkgemeinde Ramsau und hat keinen Zugang zum Erdgasnetz. Daher kam für die Hotelleitung nur eine netzunabhängige Lösung infrage. Bei der Recherche nach einer möglichst umweltschonen-den Variante stieß sie auf KlimaLiebe und war sofort überzeugt. „Flüssiggas ist für uns die sauberste Art, das Hotel zu betreiben. Mit KlimaLiebe von Primagas haben wir den CO2 Fußabdruck ‚A‘ erreicht und heizen sogar CO2-neutral“, erklärt Johannes Licht-mannegger. Seit 2015 kann das Haus daher CO2-neutrale Übernachtungen anbieten. Primagas kooperiert dazu mit dem gemein-nützigen Verein PrimaKlima: Nutzer zah-len einen Aufschlag von 2,1 Cent pro Liter und gleichen so ihre CO2-Emissionen beim Heizen und der Warmwasserversorgung zu 100 % aus. Der Mehrpreis kommt einem Pro-jekt zugute, das Waldflächen in Mecklen-burg- Vorpommern aufforstet und dadurch CO2 kompensiert. „Das Thema Nachhaltigkeit wird für unsere Gäste immer wichtiger“, erzählt Johannes Lichtmannegger, der den Trend mit beson-derer Aufmerksamkeit verfolgt. „Inzwischen wird ganz gezielt von einer bestimmten Gästeschicht im Internet recherchiert, wo man möglichst ‚grün‘ Urlaub machen kann.“ Funktionsweise von BHKWs BHKWs sind kompakte Anla-gen, die nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) arbeiten. Über einen Motor er-zeugt die Anlage elektrischen Strom. Die entstehende Abwär-me nutzt das BHKW zur Wär-me- und Warmwasserprodukti-on. Nicht benötigte Wärme lässt sich über einen Speicher zwi-schenlagern. Die Energiekosten gegenüber dem herkömmlichen Einkauf von Strom und Wärme lassen sich mit einem BHKW um bis zu 30 % senken. ANZEIGE PRIMAGAS Energie GmbH & Co. KG, Luisenstraße 113, 47799 Krefeld, Tel.: 02151 / 852 – 0 Fax: 02151 / 852 – 270, www.primagas.de


first_class_10_2016
To see the actual publication please follow the link above