Page 39

first_class_09_2016

Fotos: Geberit, König Bäder Design-Kosmos Bad Lange mussten sich Bauherren entscheiden, ob die Installationstechnik im Sanitärbereich sichtbar als Aufputz-Variante oder unsichtbar als Unterputz- Lösung in einer Vorwand- oder Inwandinstallation umgesetzt werden soll. Durch die Serie Monolith von Geberit eröffnen sich hier neue Möglichkeiten: Die Sanitärmodule Platten schlagen Fliesen Namensgemäß ist das Hotel Hirsch in Heidenheim a. d. Brenz ein Traditionshaus. Früher ein Brauereibetrieb, wurde das Anwesen seit 1915 als Gasthof mit großem Saal weitergeführt. 1981 eröffnete das Hotel, das Karin Heinle seit 1997 leitet. Manches ist in die Jahre gekommen und wird nun erneuert, etwa das Dach, die Fassade und die Fenster. Auch die Bäder sollen in frischem Glanz erstrahlen. In einem ersten Schritt renovierte König Bäder innerhalb eines Monats die zwölf Bäder auf der ersten Etage. Dabei musste nicht alles erneuert werden, denn ein Teil der Ausstattung konnte wiederverwendet werden. Karin Heinle hatte den Wunsch, das Projekt so schnell und so staubarm wie möglich zu realisieren. einrichtung bei König Bäder: „Wir haben in mehreren Hotels solche Panele eingesetzt – mit durchweg positiver Resonanz. Die verleimten und beschichteten Multiplex-Platten haben den Vorteil, dass sie geklebt werden und keine Trocknungszeit benötigen. Außerdem sind sie robust beschichtet und daher leicht zu reinigen.“ Bei der farblichen Gestaltung hat sich das Hotel Hirsch für die Kombination Frostwhite/Limegreen entschieden. Die Dekorplatten harmonieren mit den anthrazitfarbenen Bodenfliesen und dem Möbelwaschtisch in heller Holzoptik. Unter dem Mineralguss-Waschbecken befindet sich ein Unterbauregal mit Stauraum für Badutensilien. Eine flache Duschwanne erleichtert den Einstieg. Das spülrandlose und somit leicht zu reinigende WC arbeitet mit wassersparender Spültechnik. Mitte 2017 soll die Renovierung im Haus fertiggestellt sein. www.koenig-baeder.de Vor diesem Hintergrund entschieden sich die sächsischen Badgestalter, die Wände nicht zu fliesen, sondern mit wasserfesten Dekorplatten von Ocean Interiors zu verkleiden. Torsten König, Geschäftsführer Akzente setzen Multiplex-Platten im Hotel Hirsch in Heidenheim. sind Installationselement, Vorwandsystem und Badmöbel in einem. Sie enthalten die komplette Sanitärtechnik und nutzen vorhandene Versorgungs- und Entwässerungsleitungen. Dank der einfachen Montage, die in wenigen Stunden möglich ist und nahezu ohne Eingriffe in die vorhandene Bausubstanz auskommt, eignen sich die Geberit Monolith Sanitärmodule neben Neubauten auch für Badmodernisierungen. Die Monolith-Designfamilie umfasst sowohl Sanitärmodule für das WC als auch den Waschtisch für eine durchgängige Gestaltung in allen Badbereichen. Individualität ist Trumpf In Sachen Farben bieten die Glasfronten der Monolith-Module ein Spektrum in Schwarz, Weiß, Umbra und in der Trendfarbe Sand, die Seitenteile bestehen aus gebürstetem Aluminium. Das Sanitärmodul für das WC wandhängend kann außerdem individuell bedruckt werden. Die Unterschiede der Module liegen vor allem in Details: So verfügt das Sanitärmodul für den Waschtisch als vollwertiges Badmöbel über eine Soft-Opening-Automatik, die Auszüge sind links und rechts sowie beidseitig erhältlich und können Kosmetikartikel aufnehmen. Auf Wunsch gibt es dazu passende Handtuchhalter. Für den letzten Schliff sorgen zur Geberit-Serie entwickelte Lichtspiegelschränke von Emco. Sowohl bei der Wandoberfläche des Badezimmers als auch bei den Keramiken haben Bauherren bzw. Hoteliers freie Wahl. Die Sanitärmodule für das WC können mit nahezu allen gängigen Keramiken kombiniert werden. Sie sind für wandhängende und bodenstehende Modelle erhältlich. Für das Dusch-WC Geberit AquaClean sind ebenfalls passende Monolith-Varianten verfügbar. Für alle Hoteliers, die ihren Gästen mehr Luxus bieten möchten, hält Geberit das Modul Monolith Plus bereit. Hier ergänzen z. B. eine Geruchsabsaugung mit Benutzererkennung und eine Soft-Touch-Auslösung das Programm, hinzu kommt ein Orientierungslicht. www.geberit.de Mit der aktuellen Monolith-Generation zeigt Geberit, dass Sanitärmodule nicht nur funktional sein können, sondern individuelles Bad-Design schaffen. 9/2016 39


first_class_09_2016
To see the actual publication please follow the link above