Page 25

first_class_09_2016

Mohnmasse: 240 g Butter, 130 g Puderbzucker, 9 Eigelb, 9 Eiweiß, 130 g Zucker, 215 g Mohn ganz, 130 g gemahlene Haselnüsse, 50 g Semmelbrösel, 1 TL Backpulver, Johannisbeerkonfitüre Joghurtcreme: 300 g Naturjoghurt, 80 g Zucker, 40 g O-Saft, 40 g Wodka, 4 Blatt Gelatine, 260 g Sahne Marillen-Kokos-Confit: 200 g Marillen, 30 g Kokosöl, 50 g Zucker, 1 g Agar Agar Butter und Puderzucker zu einer schaumigen Masse schlagen. Eiweiß zu Schnee schlagen, dabei den Zucker nach und nach unterrühren. Die restlichen Zutaten unter die Butter-Puderzuckermasse rühren und den Eischnee unterheben. In zwei Springformen füllen und bei 175°C ca. 35 Min. backen. Anschließend die Böden abkühlen lassen und mit Johannisbeerkon-fitüre bestreichen. Joghurt, Zucker, O-Saft und Wodka verrühren. Gelatine auflösen, Sahne schlagen und unter die Masse heben, aufgelöste Gelatine in die Masse einrühren. Zutaten für das Confit kochen lassen und anschließend mixen. 1 g Agar Agar mit Wasser anrühren und aufkochen lassen, anschlie-ßend unter die Masse rühren. Zuerst die Joghurtmasse auf den Tortenboden gleichmäßig verteilen, danach das etwas abgekühlte Confit darüber geben. REZEPT mit Himbeeren, Brombeeren, Erdbeeren, Blaubeeren und ro-ten Johannisbeeren. Ihnen wur-de Wasser entzogen, sodass der Boden nicht durchweicht. Auf besonders viel Frucht auf dem Kuchen legt auch das Bio-refugium Theiner's Garten gro-ßen Wert. Ehrensache, liegt das Hotel doch im Etschtal, Europas größtem zusammenhängendem Obstbaugebiet. Walter und My-riam Theiner gehören zu den Bio-Pionieren Südtirols und betrieben 25 Jahre lang Bio- Landwirtschaft und -Großhan-del, bis sie 2004 „Lust auf etwas Neues“ bekamen und das Hotel nach ökologischen Maßstäben ins Leben riefen, erzählt Walter Theiner. Blühende Bäume und Sträucher bringen saftige Äp-fel, Birnen und Pflaumen in die Küche des Vier-Sterne-Supe-rior- Hauses. Sie stammen vom 70.000 m² großen Bergerhof, den Ingo Theiner, der Sohn von Wal-ter und Myriam, bereits in der zweiten Generation nach den Richtlinien der bio-dynamischen Landwirtschaft bewirtschaftet. Eine figurbewusste Ernährung mit viel Obst ist eine Sache – eine Nahrungsmittelunverträg-lichkeit eine andere. „Der Trend geht zu Produkten, die auch Allergikern gut bekommen. Al-lein in Deutschland sind ca. 12 Mio. Menschen von Laktosein-toleranz betroffen, einige davon leiden ebenfalls unter Gluten- Unverträglichkeit“, sagt Babette Schmidt, Marketingleitung bei Erlenbacher Backwaren. So gibt es die Käse-Sahne-Schnitten als gluten- und laktosefreie Varian-te. Dem Trend zu veganen Alter-nativen kommt der Hersteller z. B. mit dem feinen Apfel-Kuchen nach. „Der ist genauso hoch-wertig verarbeitet wie unsere traditionelle Version nur ohne Eier und Butter“, ergänzt Babet-te Schmidt. Für die Präsentation als natürliches Produkt emp-fiehlt sie ein Holzbrett. Damit aus dem gesunden Genuss ein Erlebnis für alle Sinne wird. jus food Extra zum Tee Traditionell wird in Großbritan-nien nachmittags ein Cream Tea mit Scones, Clotted Cream – ähnlich einer sehr festen Sahne und intensiv im Geschmack – sowie Erdbeer-konfitüre serviert. In Cornwall werden die warmen Scones halbiert, zuerst mit Konfitüre und anschließend mit Clotted Cream bestrichen. Die Scones andersherum zu bestreichen, wäre ein Sakrileg: Der Großvater der Familie Rodda hätte dies laut einer Anekdote nie erlaubt – viel zu stolz war er auf seine Clotted Cream, als dass er sie hätte verstecken wollen. Die Originale aus Cornwall, Scones und Rodda's Clotted Cream, die sogar im britischen Königshaus verwendet wird, sowie die Konfitüre, sind von der Gastro-Größe bis hin zur Einzelportion über British Shopping beziehbar. www.british-shopping.eu Fruchtige Sommerkuchen Obstkuchen ver-süßen den Sommer, deshalb bietet Edna eine große Vielfalt, z. B. das fertig gebackene Butter Streuselstück aus Hefeteig mit Johannisbeeren. Abwechslung bietet der Fruchtsahnekuchen- Mix in den Sorten Beerenfrucht-Buttermilch, Kirsch-Schoko-Crisp und Erdbeer-Himbeer- Joghurt. Cheesecake-Fans lockt die Blueberry-Cheesecake-Torte mit Heidelbeeren, einer fruchtigen Heidelbeer-Fruchtzubereitung, cremi-ger Mascarpone-Käsemasse und einem leicht salzigen Bröselboden. Ideal für Dessertbuffets, als Fingerfood oder als süße Nascherei to go sind die süßen Cake Pops. Mit einer Auswahl an Verpackungslö-sungen lassen sich neben den Cake Pops auch alle anderen Kuchen INFO bequem mitnehmen. www.edna.de Wasser marsch Dr. Oetker Professional bringt drei neue Mousse-Sorten auf den Markt: Chocolat, Chai Latte und Dark Coo-kies. Die Besonderheit: Die neuen Mousses werden nicht mit Milch, sondern mit kaltem Wasser aufgeschlagen, bis eine sahnige Konsistenz erreicht ist. Anschließend werden sie kurz kalt gestellt und können nach Belieben verfeinert werden. Die drei Neuheiten kommen ohne Aromen und Farbstoffe aus. Die Variante „au Chocolat“ enthält einen hohen Anteil an Edelschokolade, „Chai Latte“ die gleichnamige Tee- Mischung. Stückchen von Schokoladenkeksen sorgen für Crunch in der Sorte „Dark Cookies“. www.oetker-professional.de Vier Sahneschnitten Mit den Sahneschnitten in den Geschmacksrichtungen Schwarzwälder- Kirsch, Mandarine, Johannisbeere und Erdbee-re deckt Vandemoortele jeden Geschmack ab. Alle vier Varianten bestehen aus einem soften Biskuitteig, gefüllt mit leichter Sahne und einem Hauch Vanille. Durch das einfache Handling – die fertig gebackenen Sahneschnitten müssen nur aufgetaut werden – kommt das Quartett überall gut an, wo schnelle Verfügbarkeit erforderlich ist. Die Kreati-onen sind bereits anwenderfreundlich in 21 Portionen vorgeschnitten und so auch in gefrorenem Zustand ohne Probleme einzeln entnehm-bar. www.vandemoortele.de Mohn-Marillen-Kokos-Torte (zwei Torten) aus dem Bio-Hotel Rupertus Fotos: Bio-Hotel Rupertus, British Shopping, Edna, Dr. Oetker Professional, Vandemoortele 25 9/2016


first_class_09_2016
To see the actual publication please follow the link above