Page 33

first_class_08_2016

O(h) wie schön! Die neue Porzellanserie „O – The better place“ von Kahla für die geho-bene Hotellerie, Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung verbindet deutsche Bauhaus-Ideen mit japanischer Faltkunst. „O“ steht für die geometrischen Grundfor-men Kreis und Oval aber auch für „Oru“ (japanisch für Falte): Eine definierte Falte auf der Oberseite der Einzelteile eröffnet dem Koch neue Möglichkeiten zum Anrichten und vereinfacht das Servieren und Anheben. Die Serie beschränkt sich auf wenige, multifunktionale Teile, was Übersicht und Bevorratung vereinfacht, aber nicht die Kreati-vität einschränkt. Neben puristi-schem Weiß bietet Kahla die Form auch in Aqua-Dive, einem sanft verlaufenden Blauton, und Terra Dive an, einem natürlichen, erdigen Farbton. www.kahlaporzellan.com Gedeckte Vielfalt Die flächige, fast schon organische Form der Porzellan-Serie „Coup“ wirkt edel und bildet mit ihrer schlichten Eleganz eine gute Möglichkeit für die Speisen-Präsentation. Damit hat Seltmann Weiden eine weitere viel-seitig einsetzbare Serie für die Be-reiche Hotellerie und Gastronomie entwickelt. Mit den leicht gedeck-ten Farben vermittelt das Dekor mit seinen willkürlichen Sprenkeln eine natürliche Atmosphäre. Trotzdem kann sie auch bei Bankett und Tafel eingesetzt werden. www.seltmann-weiden.com Herbstlich aufgetischt Im neuen Katalog präsentiert Mank 14 neue Servietten- und Tischdeckendesigns. Einen breiten Raum neh-men dabei klassische Herbstmotive ein, darunter gefärbte Blätter und Ranken oder klassische Ornamente in den Farben Braun, Zimt, Rot und Gold. Sie alle lassen sich sowohl einzeln als auch durch das „Mix-&- Match“-Konzept mit dem Neutral-programm eindecken. Neben neuen Mustern gibt es außerdem noch eine ganze Reihe zusätzlicher Farb-varianten für bestehende Designs. INFO www.mank.de Hirsch und Husse Mit ihren hoch-wertigen Hirsch- und Herzstickerei-en sowie der aufwendigen Flecht-borte ist die Tischwäsche Pichl in Leinenoptik von Hotelwäsche Erwin Müller ein echter Hingucker. Mo-derner Landhausstil kehrt mit der pflegeleichten Tischwäsche Cornus in Filzoptik in den Gastraum. Sie ist aufwendig konfektioniert und setzt mit der Hirschmotiv-Stickerei sowie der abgesetzten Kettelnaht Akzen-te. Die Tischwäsche lässt sich mit der Serie Nova kombinieren und umfasst Tischset, Tischläufer und Kissenhüllen. Und für die festliche Tafel verwandeln Grace Bankett- Stuhlhussen und Banketthussen tischkultur aus Stretch-Material Tische und Stühle in ein nobles Festbankett. Für einen entzückenden (Stuhl-)Rücken sorgen z. B. die Schleifen und Leh-nenhussen. Eleganz bestimmt bei der Stuhlhusse Biella das Bild – mit Rückenfalte, Jacquard-Dessin und bügelfreier Qualität. www.hotelwaesche.de Mag. Hanni Rützler Food-Trendforscherin, Wien www.futurefoodstudio.at „Ich unterstütze das DNSV, weil wir zwar als Genießer geboren werden, aber erst zu Feinschmeckern werden müssen. Gemeinsame Essen fördern nicht nur die Auseinandersetzung mit den eigenen Bedürfnissen und Emotionen, sondern auch die Gemeinschaft und die Freude am Genießen.“ Essen will gelernt sein. Im Schulalltag wird von Schulkindern ein hohes Maß an Leistungsfähigkeit gefordert. Dafür benötigen sie eine gesunde Schulverpflegung, die leider noch nicht selbstverständlich ist. Daher widmet sich der Verein Deutsches Netzwerk Schulverpflegung e.V. der Verbesserung der Qualität in der Schulverpflegung. Unterstützen auch Sie das DNSV mit einer Spende, Ihrem Engagement oder werden Sie Fördermitglied. Alle Infos dazu finden Sie unter: ➘ www.schulverpflegungev.net Foto: Thomas Wunderlich


first_class_08_2016
To see the actual publication please follow the link above