Page 3

first_class_08_2016

Insel auf keiner Insel Was hatten Länder wie Italien, Spani-en, Österreich und Deutschland in den letzten Jahren gemeinsam? Sie galten als Inseln der reisenden Glückseligkeit. Sie blieben verschont von Bildern über polizei-lich abgesperrte Parkplätze, verzweifelte Angehörige, brennende Opferkerzen. Und sind nach Anschlägen in Frankreich, der Türkei, Tunesien, Ägypten und vielerorts an-derswo gerade deshalb bei vielen Touristen als sichere Alternativen geliebt und gebucht gewesen. Der Terrorismus hat den Tourismus sozusagen in eine unbefleckt-selige und eine gebrandmarkte Seite gespalten. Für Deutschland einig Reiseland sind nun mit den Ereignissen der letzten Wochen neue, unruhige Zeiten angebrochen und die bisher rosig gefeierte Incoming-Zukunft zu einem Unsicherheitsorakel avanciert. Denn wer nach dem ersten großen Schock ein wenig "erleichtert" war, dass "nur" ein un-politischer Einzeltäter in München Amok ge-laufen ist und dem nichts mehr folgen wird, wurde schnell eines Schlechteren belehrt. Ausgerechnet in der als so sicher gefeierten Wiesn-Laptop-Metropole München platzte der lang befürchtete "Anschlagsknoten". Inzwischen hat der Terror auch die deutsche Kleinstadt erreicht. Aber machen wir uns nichts vor: Deutsch-land war nie eine Insel. Dafür nimmt das G7-Land mehr denn je einen starken Einfluss auf die politischen und wirt-schaftlichen Rahmenbedingungen der globalisierten Welt. Und Ereignisse wie die Flüchtlingskrise, der Türkei- Ausnahmezustand und der Brexit ver-setzen Europa derzeit ohnehin in einen dauerhaften Krisenmodus. Also gehen wir als Branche der Erho-lungsversprecher und Servicebeglü-cker vielmehr damit um, statt den Teu-fel an die Wand zu malen. Stärken wir mit unseren Wohlfühlangeboten das Vertrauen in die Reisesicherheit der Menschen aus aller Welt. Versorgen wir sie mit Glückserlebnissen und pos-ten und twittern es in die Welt hinaus. Schaffen wir eine Insel auf der verloren geglaubten Insel. Das ist auch Städten wie London und New York immer wie-der gelungen. Bleibt mir noch, in eigener Sache ei-nen vorübergehenden "Inselstatus" zu bekunden. Mit der Geburt meines Sohnes konzentriere ich mich bis Mitte 2017 auf mein neues Elternzeit-Dasein und werde von hier aus unsere Branche und Ihre Aktivitäten mit Herzblut ver-folgen. In den nächsten Monaten begrüßen Sie an dieser Stelle das Redaktionsteam der first class und spannende Gastkommen-tatoren. Bis bald! editorial Sylvie Konzack, Chefredakteurin 3 Jahre Hospitality HR Award ... ... und über 23 Best-Practice-Beispiele später gibt es nun unser Buch dazu „Mit Menschen gewinnen“ Bestellen Sie das Buch zum Preis von 53,50 € unter p.dornacher@blmedien.de oder 089-370 60 271 Ridlerstr. 37, 80339 München Das Manager-Magazin für Hotel und Restaurant muc@blmedien.de, www.gastroinfoportal.de !Zum Nachlesen! !Zum Inspirieren lassen! !Den eigenen HR-Weg finden und leben!


first_class_08_2016
To see the actual publication please follow the link above