Page 16

first_class_08_2016

trend BEWERTUNG Max. Pkt. Hotel Sheraton Leonardo Fleming‘s iPartment Rent Couva Home Palmenhof Frankfurt Royal Hotel Deluxe City Boarding for Times Congress Frankfurt Hotel Apartment House Angebot wie gewünscht 5 0 2 0 0 5 5 0 0 Zeitliche Abläufe 3 0 1 1 0 3 3 1 0 Professionalität 3 0 1 0 0 3 3 0 0 Nachfassen/ 2 0 0 0 0 1 2 0 0 Rückruf 13 0 4 1 0 12 13 1 0 Nur zwei Häuser mit Serviced Apartments erfüllen voll und ganz die Anfrageanforderungen, fast alle fallen nahezu durch. © first class der Preis keine Rolle spielt, wir das Angebot aber nun bräuchten. Sie will es versuchen, hätte aber Samstag und Sonntag frei. Wie er-wartet, bis dato kein Angebot. Unser Fazit Einige Anbieter von Longstay-Häusern agieren noch nicht professionell genug. Wir haben parallel zu den getesteten, hier ge-nannten Unternehmen, auch noch eine Te-lefonserie gestartet und genau das gleiche festgestellt. Die Hardware dieser Unterneh-men stellt sich überwiegend sehr gut dar. Raumgrößen, die die Hotellerie kaum toppen kann. Designer-Einrichtungen, ruhige und dennoch zentrale Lagen. Auch die Service- Angebote in diesen Häusern nehmen zu. Wo es hapert, ist der professionelle Ver-kauf am Telefon oder per E-Mail. Leider aber haben sich die angefragten Hotels auch nicht mit Ruhm bekleckert. Eher pein-lich diese Ergebnisse. Das sollte aber zum Nachdenken anregen. Quer übergreifende Kooperationen wären z. B. zu empfehlen. Letzlich erfordern Longstay-Anfragen Flexibilität. Nicht immer wird die Pent-house- Suite abgefragt. Und selbstverständ-lich spielt die Ausstattung eine Rolle. Hotels können hier dem Gast vor allem auch omni-präsente, freundliche Mitarbeiter, oft rund um die Uhr bieten. Aber Longstay-Gäste muss man vor allem wollen. Also ist eine Grundsatzentscheidung zu fällen, und es sollten hierfür flexible Preisraster angelegt sein. Uns allen ist klar, dass dieses Segment zunehmen wird, und die Hotellerie Lang-zeit- Hotelgäste an das Apartmentsegment verliert. Aber viele Hotelmitarbeiter sind schon mit einer Anfrage für zwei Monate überfordert. So haben wir kürzlich in einer deutschen Bäder-/Kurstadt in einem neuen Vier-Sterne-Plus-Hotel kein Kurangebot für drei Wochen erhalten. Gibt´s nicht, geht nicht! Klar, wozu hat man schließlich Kur-kliniken. Prüfen Sie einmal in Ihrem Haus, wie man auf Anfragen über mehrere Wochen/Monate reagiert und wie man die Kunden-bindung hierzu pflegt. Peter Rothenhäusler ist Hotel- und Tourismusberater sowie Qualitätstrainer SQD II. www.rothenhaeusler-hobe.de DER AUTOR Jede Stimme zählt Auch 2016 haben wir viele hochwertige, kreative Bewerbungen erhalten, obwohl die Messlatte noch etwas höher lag als im letzten Jahr“, freut sich die Initiatorin und Apartmentservice-Inhaberin Anett Grego-rius. In vier Kategorien kürt eine Fachjury, darunter first class, die Sieger – in zwei weite-ren entscheiden Gäste, Fans und Freunde in einem Online-Voting, wer die Publikumsprei-se „das beliebteste Gro-ße“ und „das beliebteste Kleine“ gewinnt. Hierfür können Gäste, Fans und Freunde noch bis 4. September 2016 einmalig ihre Stimme abgeben. Um die Konzeptschärfung am Markt weiter voranzutreiben, werden in der Jury-Kate-gorie „groß und großartig“ 2016 erstmals zwei Awards getrennt nach Aparthotels und klassischen Apartmenthäusern vergeben. Zudem mussten die Häuser ein Betriebskon-zept einreichen. Für die Katego-rie „die kleinen Feinen“ sucht die Jury indivi-duelle Häuser mit maximal 50 Apartments, die aus der Masse hervorste-chen. Ambiente, Qualität und persönliches Engagement stehen dabei besonders im Fo-kus. In der Kategorie „neu und besonders“ ermitteln die Ex-perten den New-comer des Jahres aus Häusern, die 2015 und 2016 eröffnet haben. Auch internatio-nale Häuser haben die Chance auf einen SO!APART-Award. Durch die Fachjury werden hier kategorie-spezifische Kriterien und besondere Gäste- Services, Ambiente und Wohnlichkeit sowie Design und Außenpräsentation des Hauses bewertet. Verliehen werden die Awards im Rahmen der Fachkonferenz SO!APART am 17. November 2016 in Berlin. www.so-apart.de Fotos: privat, SO!APART Die SO!APART-Awards gehen in die vierte Runde – ein Kräftemessen deutscher und internationaler Serviced-Apartment-Anbieter. 16 8/2016


first_class_08_2016
To see the actual publication please follow the link above