Bereit für Longstay?

first_class_08_2016

Bereit für Longstay? Wir alle kennen das: beruflich be-dingter Standortwechsel, neue Stadt, oft sechs Monate Probe-und Eingewöhnungszeit, meist ohne komplette Familie und Hausstand. Wo und wie wohnen in dieser Zeit? In unserem neuen Servicetest wollten wir Hotels und Apartmentanbieter testen, wie sie das große Wachstumssegment Serviced Apartments bedienen können. Wie sich die Longstay-Anbieter gegen-über der klassischen Hotellerie präsen-tieren. Ob die Hotels hier passende An-gebote machen oder eventuell Potenzial verlieren. Bei einigen Hotelplanungen und Begehungen haben wir Ho-telzimmer mit klugen Longstay- Einrichtungen gesehen. Dabei muss nicht jedes Hotelzimmer zwingend eine Kitchenette an-bieten. Wie gut kann die Hotellerie Longstay- Gäste abholen? Ein Servicetest in der Business-Hochburg Frankfurt am Main. Die Ausgangssituation: Eine Füh-rungskraft mit gehobenen Ansprü-chen plant, für sechs Monate in eine adäquate Unterkunft in Frankfurt am Main zu ziehen. Möglichst in zen-traler Citylage mit Parkmöglich-keit, Frühstück im Haus oder in der Nähe, einer wöchentlichen Reinigung und Wäsche-wechsel. Wir haben Frankfurt gewählt, weil die Stadt, neben Berlin, vermutlich das umfangreichste Angebot stellt und mit die größte Nachfrage bedienen muss. Wir fragten per E-Mail an und baten, als diskreter Personalvermittler im High- Level-Bereich, um ein Angebot für einen Direktor in der Versicherungsbranche (eine Ebene unter dem Vorstand), der für sechs Monate eine Logisstätte sucht. Der Preis war kein Kriterium. Vielmehr: Wie geht man mit der Anfrage um? Inwiefern unterscheiden sich die Angebote? Wie aktiv sind die Akteure, sich den Gast zu sichern. Wie professionell sind Longstay- Anbieter? Als Vermittler stellten wir zu-dem eine längere Zusammenarbeit in Aussicht. Der Test wurde am 10. Juni 2016 (Frei-tag) per E-Mail-Anfrage gestartet und 13 Tage später beendet. Wir nutzten ein Mobiltelefon, das nur für den Test ver-wendet wurde. So gehen auch keine Anrufe verloren. Ebenso wurde eine gesonderte E-Mail-Adres-se angelegt. Foto: © olly – Fotolia.com trend


first_class_08_2016
To see the actual publication please follow the link above