Premiere mit Rekordumsatz

first_class_06_07_2016

Foto: HGK/ lz-fotografie branchenfokus Premiere mit Rekordumsatz Wachstum, Wechsel und Weiterent-wicklung: Mit diesen drei Worten ließe sich das zurückliegende Jahr und der Ausblick auf das neue Geschäfts-jahr in Kürze beschreiben, sagte der Vor-standsvorsitzende Dr. Urban Uttenweiler auf der diesjährigen Gene-ralversammlung der HGK im CCL der Messe Leipzig am 30. 05. 2016. Der Umsatz stieg 2015 von 391 Mio. e auf den neuen Re-kordwert von 401 Mio. e. Verantwortlich für die positive Geschäftsentwicklung seien neben günstigen konjunktu-rellen Rahmenbedingungen auch die Zunahme der aktiven Mitglieder so-wie die Erhöhung des Durchschnitts-umsatzes Dr. Urban Uttenweiler konnte auf seiner ersten HGK-Generalversammlung eine positive Bilanz mit erneutem Wachstum für 2015 vermelden. pro Mitglied, betonte Dr. Urban Uttenweiler. Derzeit gehören 2.545 Mitglie-der mit insgesamt 2.804 Betrieben der HGK an. Mit einer bereits zum 13. Mal in Folge gesteigerten Bonusausschüttung profitieren auch diese von der erfolgreichen Geschäfts-entwicklung der Einkaufsgenossenschaft. Zu den Zielen der HGK für 2016 gehöre eine weitere Intensivierung der Kunden-, Liefe-ranten- und Mitgliederbindung. Dies will man u. a. mit einer weiter optimierten Mitgliederbe-treuung durch eine Gebietsumstrukturie-rung auf nunmehr zwölf Gebiete umsetzen. Auf der Agenda stehe auch die Akquise neu-er Mitglieder. Einen Schwerpunkt bilde zu-dem die stärkere Positionierung als Anbieter von Lösungen zur Renovierung und Neu-einrichtung von Hotelzimmern und Bädern. Hier habe man das Konzept HGK-Interieur Partner erfolgreich auf den Weg gebracht. Für die weitere Entwicklung ist Dr. Urban Uttenweiler optimistisch: „Die Herausforde-rungen der Branche, die vor allem in einem hohen Kostendruck und steigendem Ver-waltungsaufwand liegen, machen uns mehr denn je zu einem wichtigen Partner für die Gastronomie und Hotellerie.“ Geballte Innovationen Als Rahmenevent der Generalversammlung fand in einer weiteren Messehalle die HGK-Hausmesse statt. Dabei standen Neuheiten für das Gastgewerbe aus dem Food- und Technik-Bereich im Mittelpunkt. Über 70 Lieferpartner präsentierten ihre Produkte und Lösungen. Eines der Highlights war die Virtual-Reality-Simulation der HGK-Interieur Partner, die Besucher zu einer virtuellen Hotelführung aufbrechen und die Facetten moderner Hotelausstat-tung kennenlernen ließ. Am Vormittag zeigten Köche aus renommierten Häu-sern auf der Showbühne Food- und Vermarktungs-Trends. So zeigte Johan-nes Nicolay (Die Weinstube/Hotel Nico-lay), wie vielfältig eine vegane, saisonal ausgerichtete Küche mit naturbelassenen Zutaten sein kann. Bernd Werner (Schloss Eberstein) gewährte einen Einblick in sein Eigenvermarktungskonzept und schil-derte, wie man neben dem Tagesgeschäft durch Events, Foodtrucks oder einen Lie-ferservice Zusatzumsätze erzielen kann. Oliver Röder (Bembergs Häuschen) prä-sentierte seine Interpretation des „Fast Casual“-Trends, die er mit mehreren Foodtrucks auf die Straßen bringt. Passend zum allgegenwärtigen Trendmotto stellte first class-Redak-teur Christoph Nicklas auf der Mes-se die Erstausgabe des neuen Fachmagazins street FOOD Business vor. Bei einem Gala-dinner in der Glashalle der Messe klang das HGK-Event am Abend stilvoll aus. nic 8 6-7/2016


first_class_06_07_2016
To see the actual publication please follow the link above