Blogger-Power

first_class_06_07_2016

Wibke Metzger, Social Media-Verantwort-liche Blogger-Power 2016-05-30_First_class_Anzeige_Viertel_Seite 4c_185x60mm.indd 3 01.06.2016 14:37:13 Informationen zur Mitgliedschaft bei den Wellness-Hotels & Resorts erhalten interessierte Hoteliers unverbindlich unter Tel. (0211) 679 69 79, post@wh-r.com oder unter www.wellnesshotels-resorts.com Foto: Wellness Hotels & Resorts Frau Metzger, die Wellness Hotels & Resorts beschäftigen sich momentan verstärkt mit Influencer Marketing. Was verbirgt sich da-hinter, und wie können Hotels diese Art Marketing nutzen? Unter Influencern versteht man Blogger, YouTuber oder Instagrammer, die im Netz hohe Reichweiten erzie-len. Hotels, über die sie berichten, profitieren davon doppelt: Der Online- Beitrag bringt nicht nur hochwertigen Content, sondern ist auch noch Monate später online. Er kann über Google ge-funden werden und das Hotel im Such-maschinenranking nach vorn bringen. Zudem steht der Beitrag in der Regel nicht nur auf dem Blog, sondern wird auch auf bei den Wellness Hotels & Resorts Deutschland den anderen Social-Media-Kanälen geteilt, die der Influencer bespielt. Gute Influencer erzielen Reichweiten, die mit den klassi-schen Medien mithalten können, sie genie-ßen bei ihren Lesern eine hohe Glaubwür-digkeit und erschließen neue Zielgruppen. Wie offen sind Ihre Mitglieder für die Zusam-menarbeit mit Bloggern und Co.? Zum Thema Influencer leisten wir seit ei-niger Zeit viel Aufklärungsarbeit. Und viele Hoteliers sind bereit, es auszuprobie-ren. Wir haben z. B. einen guten Kontakt zu Jennifer Ospelt von I love Spa, die den einzigen Spa-Blog im deutschsprachigen Raum betreibt. Gerade hat sie z. B. über das Hotel Birke und seine besonderen Spa- Anwendungen geschrieben oder kürzlich das Hotel Dietrich und sein Yoga-Medita-tionskonzept „Denkpause“ vorgestellt, das das Hotel aktuell promoten möchte. Welche Aktivitäten eignen sich für wen? Am wichtigsten ist die Strategie: Welche Gäste möchte ich erreichen? Facebook ist nach wie vor der wichtigste Social-Media- Kanal. Außerdem wird das The-ma Video wichti-ger: 51 % der Deutschen nutzen mehrmals die Woche YouTube. Wir als Kooperation werden hier in diesem Jahr einen Schwer-punkt setzen. Dabei möchten die Gäste Informationen und vor allem authentische Videos sehen. Snapchat wird derzeit sehr gehyped – trifft aber eine besonders junge Zielgruppe. Wer vor allem über Bilder kom-munizieren möchte, kann gut Instagram nutzen. Bei uns ist z. B. das Hotel Neptun oder auch das Hotel Sonnengut hier aktiv. Was raten Sie Hoteliers, die mit Influencern zusammenarbeiten möchten? Ich rate ihnen, mit den Bloggern vorab ein Konzept mit dem gewünschten Fokus zu erarbeiten. Oft hilft es, ein Mediakit vom Blogger anzufordern, um dessen Referen-zen zu beurteilen und seinen Stil kennen-zulernen. Lädt das Hotel einen Blogger ein, sollte man einplanen, dass dieser schon im Hotel in Echtzeit über seine Erlebnisse online berichtet. Dafür braucht er die Zeit und die technischen Voraussetzungen. Ein straffes Programm ist da eher hinderlich. Vielen Dank für das Gespräch. jus Warum nicht im Spa mit Profi-Bloggern zusammenarbeiten? Wir sprachen mit den Wellness Hotels & Resorts Deutschland. hotelkonzepte 6-7/2016 17


first_class_06_07_2016
To see the actual publication please follow the link above