Page 13

first_class_06_07_2016

Background Music individuelles Musikkonzept zeitbasierte Playlisten Plug & Play Technik ausfallsicheres Ausspielsystem on-/off line einsetzbar hotelkonzepte Bettwäsche von Urzinger, denn mit unseren Leasing-Angeboten steigern Sie die Qualität Ihrer Hotelwäsche. Modisch top-aktuelle und perfekt aufbereitete Textilien, just in time und ohne Stress. Einfach zum Wohlfühlen. Das spüren auch Ihre Gäste. Urzinger – Erfahrung. Innovation. Erfolg. JOSEF URZINGER GMBH TEXTILMANAGEMENT • 84030 LANDSHUT • 0871- 97315-0 www.urzinger.de Spüren, was wirklich zählt! FIRST CLASS MUSIC. PREMIUM CLIENTS. music@radiopark.de · Tel. (0 40) 43 09 37 0 www.radiopark.de erzeugte unterdessen auch die Baustellenparty einige Monate vor der eigentlichen Eröffnung. Zum offiziellen Opening im klei-neren Kreis kamen Oberbürger-meister, Tourismusbüro, Presse, Lieferanten und einige Freun-de. Seit Mitte März stehen die in fünf Kategorien aufgeteilten Zimmer (Classic, Komfort, Kom-fort Plus sowie zwei verschiede-ne Junior-Suiten) den Gästen zur Verfügung, wobei sich die Klientel von Fahrrad- oder Mo-torrad- Touristen über Stopover-Übernachter bis hin zu zahlrei-chen Business-Gästen erstreckt. In jeder Zimmerkategorie ge-hören Flatscreen-Bildschirm, schnelles WLAN, Handtuchhei-zung und großzügige boden-gleiche Duschen zum Inven-tar, in den 40m2-Junior-Suiten kommen u. a. noch eine eigene Infrarotkabine, Terrasse und eine ausziehbare Couch hinzu. Toskana- Charme Ein wesent-licher Fak-tor für das M a r k e t i n g des neuen Ho-tels ist für Petra Petra und Holger W. Hirsch waren sich einig: das eigene Hotel in ihrer Lieblingsregion gründen – mit viel Kommunikations- und Holger W. Hirsch ist der große touristische Charme der Südpfalz: viel Sonne, milde Temperaturen, bei denen sogar Feigen und Zitronen wachsen, selbst vermarktende Landwirte, die fast vor der Haustür verlau-fende Deutsche Weinstraße und natürlich unzählige Winzer, von renommiert bis Geheimtipp. Entsprechend ist auch das kuli-narische und flüssige Angebot im Max28 aufgebaut – morgens Frühstücks-Location, abends Weinbar. So gibt es dort fast durchweg regionale Produkte: Brötchen, Käse, Wurst, Obst, Gemüse und Honig etwa kom-men allesamt von Erzeugern aus der unmittelbaren Umgebung. In Sachen Wein steht ebenfalls Pfälzer Lokalkolorit im Mittel-punkt, von VDP-Größen wie Reichsrat von Buhl, Minges oder Meßmer bis hin zu Südpfalz- Aufsteigern wie Meyer oder Pfirrmann. „Das wird definitiv Maximilans Boutique-Hotel 76829 Landau/Pfalz www.maximilians-landau.de auch von externen Gästen super angenommen“, berichtet Petra Hirsch. Künftig sollen sich hier am Abend ein festes Gericht mit dem passenden Wein eines re-gelmäßig wechselnden „Winzer des Monats“ etablieren. „Erst einmal gilt es aber, den Ho-telbetrieb abzurunden und zu perfektionieren, dann feilen wir sicher weiter an unserem gastro-nomischen Konzept“, gibt Petra Hirsch schmunzelnd einen Aus-blick. Die spannenden regiona-len Ressourcen gehen ihr dabei sicher nicht aus. nic keit, wenn das Hotel noch nicht komplett fertig ist und Website sowie Buchungsmöglichkeiten fehlen?“ Auf Anregung und mit fachmännischer Begleitung der Augsburger Agentur Can-did entstand hierfür ein eigen-ständiger „Kommunikations- Fahrplan“. Den Anfang mach-ten der Maximilians-Blog in Ver-bindung mit eigener Facebook- Präsenz, auf denen Petra Hirsch offen über eine breite Themen-palette rund um die Neugrün-dung schrieb – auch kritisch un-ter Titeln wie „Nicht alles läuft glatt. Worauf wir gerne verzich-tet hätten“ oder „Pre-Opening Teil 3 – Warum es (immer noch) Spaß macht“. In dieser Zeit entstand auch der Kontakt zur Bloggerin und Start-up-Expertin Bettina Sturm, die auf ihrem Blog „Respekt Herr Specht“ über das Projekt berichtete. „Wir hatten jede Menge Buchungsanfragen, noch bevor der Betrieb überhaupt angelau-fen war und letzt-lich eine hohe Belegungsquote von rund 60 % schon am ers-ten Tag nach der Eröffnung“, freut sich Petra Hirsch. Selbst die Stellenanzeigen und die folgenden Bewerbungen gerieten über das soziale Netz-werk ins Rollen. Viel Interesse Eigentümer: MR Hotel Landau Pächter: Petra und Holger W. Hirsch Architekt: KE.Design Architekten Trier Innenarchitekt: B-K-I Betten: Atlas, FBF bed&more Kaffee, -ma-schinen, Tee: Eilles (J.J. Darboven) Kombidämpfer: Unox Software: Ibelsa, Viato Türschließanlage: Salto Systems (Auszug) PROJEKTBETEILIGTE geist. www.fbf-bedandmore.de 6-7/2016 13


first_class_06_07_2016
To see the actual publication please follow the link above