Page 25

first_class_05_2016

Fotos: © pbajnoci – Fotolia.com Weiden mit vielen Wildkräu-tern gehalten, das Fleisch wird dadurch saftig, süß und fein-mild, im Vergleich zu anderen Fleischsorten sehr fettarm und reich an B-Vitaminen. In seiner Produktserie „Ursprung“ bie-tet Transgourmet Fleisch fürs Grillen mit jeder Menge Story hinsichtlich Herkunft und Pro-duzenten. Die Produkte, etwa vom Pützhofer Lamm oder Lüb-chiner Strohschwein, hat man in einem eigenen, Nachhaltig-keitsranking mit Rücksicht auf Parameter wie Aufzucht, Hal-tung und Futter klassifiziert. Wer statt Fleisch doch lieber Fisch und Seafood grillt, der kommt mit der Grillfibel von Deutsche See auf seine Kos-ten, in der die „Do’s & Don’ts“ in puncto Produkte und Zu-bereitung ausführlich erklärt werden. In eigenen Seminaren und einem 70-Seiten-Folder „Streetfood – Burger, Tapas und Meer“ widmet sich Trans-gourmet ebenfalls dem Grillen und dem Streetfood-Trend. Als Neuheit für vegetarische Gäste kommt das Schnit-zel Natur ohne Panade von Valess auf die Glut, das aus fri-scher Milch in Kombination mit Pflanzenfasern besteht und vor dem Grillen in einer Marinade eingelegt werden kann. Dass inzwischen auch vegane Vari-anten im BBQ-Bereich punk-ten können, will z. B. LikeMeat beweisen. Zum Start der Grill-saison bringt das Unternehmen sein neues Filet Steak auf den Markt. Das Bio-Pflanzensteak soll geschmacklich nahe an Geflügel herankommen, eine zarte Struktur mit kräftigem Biss sowie ansprechender Saf-tigkeit verbinden und an seiner fruchtigen Marinade erkenn-bar sein. Würze, Würze, Würze Nicht nur bei veganem Grill-gut haben Marinaden, Rubs und Würzungen fürs Barbe-cue einen hohen Stellenwert. Die Würzmischungsvarianten Steakpfeffer Texas, Steakpfef-fer geschroten und Steak & Grill von Ubena locken Steak- Liebhaber, hinzu kommen die Rubs – im Vergleich zur Marina-de sind diese trocken und kön-nen so nicht ins Feuer tropfen – in den Varianten Paprika-Rub, Pfeffer-Rub, Kräuter-Rub, Knob-lauch- und African-Rub. Als Dip eignen sich die BBQ-Saucen von Stokes. Der „Sweet & Sticky“- Variante geben z. B. Meerrettich und Ahornsirup ihren charakte-ristischen Geschmack. Auch frisch geraspelter Meer-rettich bringt Schärfe auf den Grillteller. Die Feldbacher Fruit Partners produzieren ihren Lieb-lingsKren in der Steiermark und setzen auf ein innovatives Raspelverfahren. „Es ermög-licht bei unserem frisch geras-pelten Meerrettich aus dem Glas, dass sowohl die Frische als auch die Schärfe im Kühl-regal mehrere Monate lang erhalten bleiben“, erklärt Ge-schäftsführer Philipp Hörrlein. Und wer es am Grill ganz pu-ristisch mag, greift zur Sprüh-flasche: Das im Bad Essener Ur-meer in 800 m Tiefe geförderte Salzspray von King of Salt ist nichts anderes als 220 Mio. Jah-re altes Meerwasser mit einem sehr hohen Mineralgehalt. Doch das schließt Vielfalt nicht aus: In der „Rocking Chefs“-Edition mit Ralf Jakumeit gibt es das Spray als aromatisierte Version, etwa mit Tonkabohne, Anis oder Zit-rone. nic Qualität aus deutscher Milch Der perfekte Begleiter für die Grillsaison • GASTRO Kräuterquark – wie hausgemacht • Besonders cremig mit 40 % Fett i. Tr. • Ideal zu Fleisch, Fisch, Folienkarto eln oder als leckerer Dip Produkte, Infos und Ideen unter: www.gastro-foodservice.de GASTRO ist eine Marke von FrieslandCampina Foodservice. food


first_class_05_2016
To see the actual publication please follow the link above