Page 11

first_class_04_2016

Foto: Althoff Hotels um diese Liaison? „Sich mit einem kompetenten Partner vor Ort dem enormen Reise-wachstum der Chinesen zu stellen, ist für uns als Mit-telständler der Königsweg“, sagt Edgar Lichter, Vice President Operations und Geschäftsführer der Ame-ron Hotels. Die Hotelgruppe Plateno zählt mit 1,6 Mrd. E Bruttoumsatz 2015 zu den führenden chinesischen Hospitality-Unternehmen. Althoff agiert künftig in Ko-operation mit Plateno als Franchisegeber für die Marke Ameron am asiatischen Markt. In den nächsten fünf Jahren sollen zehn Hotels der Plateno Hotelgruppe unter dem Ame-ron- Dach in Asien präsent sein, das erste 2016/17. „In den nächsten zwei Jahren sollen Shanghai, Peking und Hongkong folgen“, so Thomas H. Althoff, Gründer und CEO der Althoff Hotels. „Hier werden wir uns als eu-ropäisches Produkt mit entsprechenden Ser-vices, hoher Qualität und unserer Food-DNA – wenn auch nicht mit dem 1:1-Cantinetta- Konzept – positionieren können“, ergänzt Edgar Lichter. Und bei Althoff selbst dreht sich auch vor Ort das Development-Rad weiter: Mit der Lancierung der Marke Urban Loft begibt sich die Kölner Gruppe erstmals in den Bud-getsektor – und zwar proaktiv nicht über das Thema Verzicht und Preis, sondern über Qualität und Design, vorrangig für Millen-nials und die Generation Z. Dazu gehören Zimmer mit individuellem Charme und vor allem das Thema Loft, WG-Atmosphäre und marktüberblick Urban Loft von Althoff Hotels Co-Working in den öffentlichen Bereichen. Die Althoff-Kernkompetenz F&B wird hier nur auf ein schlankes Snackkonzept und Bar begrenzt, Elemente wie der Self-Check-In deuten auch ein schlankes Mitarbeiterkon-zept an. Dennoch: Ob China oder Urban Loft – auch für die Mitarbeiter ergeben beide Althoff-Entwicklungen neue Perspektiven. Joint Venture an der See Bei der DSR Holding kehren im Vergleich ein Stück weit alte Zeiten fernab von Fernost-Liaisons zurück – auf gewachsener Augen-höhe. Nachdem Arcona-Chef Alexander Winter im letzten Sommer als Notfall-Kapi-tän und Horst Rahes bekannte verlässliche Größe den CEO-Posten der DSR Hotel Hol-ding übernommen hat, haben beide im März das neue Joint Venture Deutsche Hotel & Resort Holding GmbH & Co. KG mit Sitz in Rostock gegründet, an dem beide zu je 50% beteiligt sind. Für Alexander Winter mehr als eine zeit- und ortssparende Verknüpfung Mergers nicht nur seine Dependancen in bis-her weißen Regionen und im Resortbereich auszubauen – Starwood Hotels & Resorts hat gerade bis 2020 über 30 neue Hotels allein in Europa verkündet – sondern auch den eige-nen Marken Auftrieb zu verschaffen. In die-sem Sinne unterstreicht Markus Lewe einmal mehr, dass er die Übernahme nicht als „Be-drohung für den Markt“ sieht, sondern „als Bereicherung“ – gerade durch den Erhalt der Markenvielfalt und durch neue Marken in neuen Regionen, „die sich hier autark weiterentwickeln sollen“. Althoff goes East Der Fall Starwood hat erneut gezeigt, wie sehr Investoren und Betreiber aus Fernost ein Auge auf Europa geworfen haben. Ne-ben steigender Nachfrage asiatischer Gäste und zum Teil gelockerten Bestimmungen für Auslandsinvestitionen begründete Joanne Jia, Head of Investment Asia und Leiterin des Asia Desk bei Christie & Co, dies Ende 2015 auch mit dem „schon weiter fortge-schrittenen Konjunkturzyklus in Folge der Finanzkrise in den USA“. „Investoren erhof-fen sich von europäischen Anlageobjekten mehr Aufwärtspotenzial. Der relativ schwa-che Euro bei zugleich erstarkender Volks-wirtschaft in Europa begünstigt diese Ent-wicklung zusätzlich.“ In diesem Zuge ist jetzt eine zweite große Überraschungspaarung entstanden. Ein altgedientes mittelständi-sches Hotelunternehmen aus Köln mit einem chinesischen Shootingstar: die Althoff Hotels und die Plateno Hotelgruppe. Acht Ameron- Häuser in der DACH-Region und 3.000 Ho-tels in 300 Städten im Reich der Mitte. War- Dream-Team gesucht Bewerben Sie sich bis 30.06.2016 www.hospitality-award.de


first_class_04_2016
To see the actual publication please follow the link above