Wäsche machen

first_class_1_2_2016

ferzeit und deutlich weniger Lagerzeit. Dafür ist das Werk Lehrte 2014 mit dem internati-onal renommierten MX Award geehrt wor-den“, ergänzt Dr. Markus Miele. Auch künf-tig will das Unternehmen mit Werken wie in Lehrte den eigenen Professional-Bereich, der neben Waschmaschinen, Trocknern und Mangeln auch Gewerbespülmaschinen um- Zehn Jahre dabei und im Vergleich im-mer noch zu den jüngsten Kollegen zäh-lend? Bei Miele sorgt dieses in der Arbeits-landschaft eher schwindende Phänomen noch immer für zufriedenes Schmunzeln unter den Mitarbeitern. Das spürt sogar Bernd Geißler, der langjährige Personallei-ter im Lehrter Werk, wenn er u. a. frühere Mitarbeiter zu ihrem 75. Geburtstag be-sucht. Beim Familientag 2015 anlässlich des 50. Geburtstags des Miele-Werks in Lehrte bei Hannover konnte er viele der Ruhestandskollegen vor Ort begrüßen und in ihrer Arbeits-vergangenheit schwelgen las-sen. Insgesamt blickten im letzten Sommer rund 3.000 Besucher, die dem Unternehmen als Mitarbeiter oder Angehörige nahestehen, hinter die Produktionskulissen. Miele hatte in dem früheren Gillette-Werk nach der Übernahme 1965 schnell die Her-stellung gewerblicher Waschmaschinen etabliert und im Laufe der Jahre u. a. um die Trocknerfertigung ergänzt. Heute gilt der fünfte Miele-Werksstandort mit ca. 400 Mitarbeitern als hochmodernes Professional- Werk, in dem fast 80 % der Produkte jünger als vier Jahre sind. Dazu zählen gewerbliche Waschmaschinen mit 8 bis 32 kg Füllgewicht, gewerbliche Trockner (8 bis 40 kg) und gewerbliche Mangeln in diversen Größen und Ausstattungen. Seit 2006 wurden allein 50 Mio. E in den Standort Lehrte investiert. Im Fo-kus stand 2006/2007 vor allem eine groß angelegte Optimierung der Abläufe nach dem Toyota-Prinzip. Diese brachte mehr Flexibilität in die Produktion, „indem wir die Rüstzeiten in der Fertigung ange-passt und deutlich reduziert haben“, so Dr. Markus Miele, Geschäftsführender Gesellschafter von Miele. Viele Mitar-beiter beherrschen mehrere Fertigungs-linien und können ihre Arbeitsplätze flexi-bel wechseln. „Im Ergebnis haben wir 60 % mehr Produktivität, maximal fünf Tage Lie-fasst, wellness und wäsche weiter ausbauen. „Dieser bildet für uns eine immer wichtiger werdende Säu-le“, betont Dr. Eduard Sailer, Technischer Geschäftsführer von Miele. „Gerade auch durch unsere Servicedienstleistungen wollen wir dabei Hotels und Gastronomiebetriebe künftig noch intensiver in ihrem Alltag un-terstützen.“ www.miele-professional.de syk Fotos: Miele Professional, Mewa Textil-Service Wäsche machen A Schicke Servicekräfte: Die Kollektion Blackline von Mewa Textil-Service erweitert das Sortiment der Berufsbekleidung. Die Linie umfasst Bistrojacken, Latz- und Bistroschürzen für Damen und Herren sowie die feminin geschnittenen Westenröcke in den Farben Schwarz und Anthrazit mit klassi-schem Streifendesign. Es besteht die Möglichkeit, das Firmenemblem oder den Namen der Mit-arbeiter einsticken zu lassen. Das Unternehmen bietet dazu einen Full-Service: Getragene Kleidungs-stücke werden im vereinbarten Rhythmus abgeholt und gereinigt zurückgebracht. www.mewa.de Seit 50 Jahren produziert Miele in Lehrte Waschmaschinen für den gewerblichen Bereich. Ein Besuch in einem der modernsten Werke Deutschlands. Neue Kollektionen: Der Hersteller für hoch-wertige Berufsbekleidung, Gottfried Schmidt, hat eine neue Hemden- und Blusen-Kollektion herausgebracht. Ob für den Casual-Bereich oder das Bargeschäft, die All-round- Linie ist für jeden Anlass einsetzbar. Das Portfolio reicht von Body- und Regular-Fit-Schnitten, diversen Kra-genvarianten bis hin zu verschiedenen Ärmellängen und unterschiedlichen Farben. Die Materialien wie bügelfreies Baumwoll-Gewebe lassen sich problemlos industriell waschen. Passend dazu ist das Sortiment um klassische Chinos erweitert worden, die in den Farben Blueblack, Dune und Raven lieferbar sind. Über den Konfigurator lässt sich das Wunsch-Outfit bequem online zusammen-stellen. www.gottfried-schmidt.de 1-2/2016 71


first_class_1_2_2016
To see the actual publication please follow the link above