Bio zum Frühstück

first_class_1_2_2016

Foto: Motel One Welchen Stellenwert genießen Bio- und regionale Lebensmittel bei den Verbrauchern in München, und was erwarten sie diesbezüglich beim Außer-Haus-Verzehr? Um das herauszufinden, hat die Andechser Molkerei Scheitz eine Studie in Auftrag gegeben Motel One hat sein Frühstücksbuffet auf Bio umgestellt. Eine Studie gibt ihnen Recht. und befragte von Ende September bis Anfang Oktober 2015 1.028 Personen im Alter von 18 bis 69 Jahren aus Stadt und Landkreis München. Über 90 % gaben an, entweder „regelmäßig“ oder „gele-gentlich“ solche Produkte einzukaufen. Am häufigsten greifen die Bio-Käufer bei Gemüse und Obst sowie bei Eiern zu bio-logisch bzw. regional erzeugten Waren, es folgen Molkereiprodukte wie Milch, Joghurt, Quark und Käse. Sowohl die Bio- (92 %) als auch die Regio-Käufer (88 %) legen größeren Wert auf die Qualität als auf den Preis. Knapp 80 % der befragten Personen würden bevorzugt solche Bio- Lebensmittel kaufen, die gleichzeitig regi-onal erzeugt wurden. Unter den Käufern von Bio-Produkten erhöht sich dieser An-teil auf rund 95 %. Bio außer Haus Die Verarbeitung und der Verzehr von bio-logisch oder regional erzeugten Lebens-mitteln sind bei den Münchnern längst nicht mehr nur in der eigenen Küche von Bedeutung: Wer im Restaurant speist, im Hotel übernachtet, in der Kantine zu Mit-tag isst oder sich bei einem Volksfest ver-köstigt, legt inzwischen verstärkt Wert auf Bio- und regionale Produkte. Auch Hotels können mit einem Imagegewinn rechnen, wenn sie für ihre Gäste entsprechende Speisen und Getränke vorhalten. Der Wunsch der Befragten schlägt sich dabei nicht nur in der Bedeutung, sondern sehr deutlich auch in der Zahlungsbereitschaft nieder: Bis zu 76 % der Befragten akzep-tieren Preisaufschläge für Bio-Produkte, bis zu 62 % der Befragten für regionale Lebensmittel. Passend zu dieser Einstellung der Münchner Verbraucher haben die Motel-One-Häuser in Deutschland – sieben davon in der baye-


first_class_1_2_2016
To see the actual publication please follow the link above