Page 35

first_class_1_2_2016

Foto: Hack Brot ist ein deutsches Kultobjekt und vom Frühstücksbuffet gar nicht weg-zudenken. Verschiedene Varianten bie-ten Abwechslung für viele Geschmäcker: von süß bis herzhaft, von feinporig bis rustikal. Unter der Marke „Back:kult“ backt Hack urige Brote in hauseigenen Holzöfen. Die Brote werden nach tradi-tionellen handwerklichen Verfahren und Original-Rezepturen hergestellt. Dabei investieren die Bäckermeister Zeit, Sorg-falt und beste Zutaten in ihre Produkte: hochwertigen Weizenkeim, Meersalz, natürliche Hefen, sonnengereifte Natur-produkte sowie vor allem Natursauer-teig. Dieser reift schonend unter optima-len Bedingungen bis zu 24 Stunden. Im Holzbackofen auf Steinplatten gebacken, entfaltet sich dann ein einzigartiges Aro-ma unter knuspriger Kruste. Und in den frisch aufgebackenen Produkten bleibt es lange erhalten. Mit diesem Gesamtpaket eignen sich die Holzofenbrote – in Geschmacksrich-tungen von mediterran bis fruchtig – für Restaurants und Hotels als Gruß aus der Küche mit Dipps, Ölen und Buttervariationen, als knusprige Beilage zu Suppen und Salaten, als frisch gebackene Hin-gucker auf dem Buffet, als Basis für Ca-napés oder Begleiter bei Degustationen mit Wein oder Käse. Auf Buffets können sie frisch und duftend in Szene gesetzt werden, aufge-schnitten im Brot-korb oder zum Für ein rustikales Frühstück auf dem Buffet sorgen Brote aus dem Holzbackofen. Selbstschneiden auf einem Holzbrett, das die rustikale Anmutung unterstreicht, mit Tuch und Brotmesser. Mit Back:kult möchte das Familienunter-nehmen aus dem Westerwald den Stel-lenwert des Brotes als echtes, wertvolles Natur aus dem Ofen Grundnahrungsmittel fördern. Denn gu-ter Geschmack beginnt bei der Aussaat, so die Unternehmensphilosophie, und zieht sich durch den Verarbeitungspro-zess, wobei man auf künstliche Zusätze verzichtet. Live können Gastronomen und Hoteliers die Produkte auf der Inter-gastra in Halle 3, Stand D20 kennenler-nen. www.hack.ag


first_class_1_2_2016
To see the actual publication please follow the link above