Offen diskutieren für alle

first_class_11_2015

Fotos: Hospitality Network, Reed Exhibition/Andreas Kolarik Offen diskutieren für alle branchenfokus Herr Wasan, Hotelveranstaltun-gen gibt es viele. Warum wollten Sie eine komplett neue initiieren? Jeder im Tourismus weiß, dass wir uns viel mit internen Ideen, Statistiken, Versuchen, Verwer-fungen und E-Mails beschäfti-gen. Jeder kocht sein eigenes Süppchen und sieht nicht das große Ganze. Aber das macht uns auf Dauer mürbe, sowohl in Konzern- als auch Privathotels. Beispiele, die die mangelnde Zusammenarbeit und das feh-lende Verständnis untereinander zeigen, gibt es viele: Sei es die unzureichende Kommunikation des Housekeepings mit der Technik über einen Defekt, die Gestaltung einer Winterpromo-tion in der Hauptsaison oder der Revenue Director, der wegen des schwachen Sonntags am Frei-tag einen Mindestaufenthalt von drei Nächten schaltet. Ich möch-te solche Themen auf den Tisch anstaltungsleiterin im Novotel München Airport, die Internet-agentur Sign&Sinn, die oder Deutsche Hotelakademie, bei der ich studiert habe. Doch alles begann mit Karsten Jeß von Servitex, der mit mir die Idee von einem kleinen Netz-werktreffen zum echten Event gesponnen hat. Welche Veränderungen, denken Sie, können Sie anstoßen? Ganz klar: Open Minding. Für alle. Die Welt will ich nicht ver-ändern, aber dazu beitragen, dass alle zufriedener werden. Verständnis und Know-how steigern die Zufriedenheit und vereinfachen Abläufe. Es gibt so viele Erfa-Gruppen, Ver-bandsveranstaltungen und Netz-werke, die Probleme benennen, aber als Expertenteams unter sich sind. Das soll bei (net)work on (y)our future anders sein. Vielen Dank für das Gespräch. Sanjeev Wasan Gastlichkeit ausstellen: Am 7. November 2015 fällt der Startschuss für die besucherstärkste B2B-Fachmesse Österreichs im Bereich Gastronomie und Hotellerie – die „Alles für den Gast Herbst“ im Messezentrum Salzburg. Rund 700 Aussteller zeigen bis 11. Novem-ber 2015 ihre Neuheiten auf dem vollbelegten Messegelände. Eine App informiert über Aussteller und Rahmenprogramm, darunter z. B. auch über das diesjährige „Craft Beer Summit for Professionals“. In der „Karrierelounge“ können die Gäste internationale Arbeit-geber treffen, die auf Mitarbeitersuche sind, z. B. Schloss Fuschl, das Bio- Hotel Stanglwirt, A-Rosa Resorts und Robinson. Virtuell lassen sich mit dem Messe-Netzwerk Kontakte knüpfen. www.gastmesse.at bringen – in einem Netzwerk, in dem nicht nur Marketing-experten unter sich sind, nur Direkto-ren diskutieren oder HR-Manager neue Optionen erörtern. Jeder soll vom ande-ren Know-how profi-tieren und dies in die Betriebe bringen. Nur so kommen wir voran. Wie ist die Idee nun gewachsen? Immens, von geplanten 30 Teil-nehmern gehe ich nun von bis zu 150 aus. Aus der Idee, eines Bran-chentreffs ist eine komplette Ver-anstaltung geworden, u. a. mit Referenten wie Martin Schmitz, Edith Roebers und Revenue Manage-rin Stefanie Böger. Hin-zu kommen World Cafés und eine Plattform. Die Themen sollen reell sein, nicht politisch zensiert, von Menschen an der Front eingebracht und als echte Herausforderun-gen mit den Verantwort- lichen hinter den Kulissen disku-tiert. Nur so können wir die Bran-che vorantreiben. Willkommen ist jeder. Die erste Veranstaltung am 25.01.2016 richtet sich aber nur an Branchenführungskräf-te – ob leitende Hausdame, FO Manager, GM, Sales Manager, E-Commerce Manager oder Mar-keting Director. Wichtig ist, dass man aus Erfahrung gewachsen ist und die internen Kriege zwi-schen den Abteilungen minimie-ren will. Funktioniert dies, ist eine Veranstaltungsserie denkbar. Wer unterstützt Sie? Sponsoren, die nicht nur Geld-geber sind, sondern die Idee mit Herzblut füllen – ob die Ver- Interessenten können sich zur Ver-anstaltung am 25.01.2016 anmelden unter www.hospitality-network.de oder über das Xing-Event (net)work on (y)our future. Fragen und Anregungen können direkt an Sanjeev Wasan gerich-tet werden. Bis 27.11.2015 ist die Veranstaltung für 32 € buchbar, spätere Anmeldungen kosten 39 €. Ein Event, bei dem sich alle Abteilungen und Ebenen austauschen? Sanjeev Wasan hat Hospitality Network initiiert. Es startet am 25.01.2016. Sie möchten sich im Bereich Gastronomie weiterbilden oder den / die Meister/-in machen? Wir bieten Ihnen die passenden Lehrgänge für eine erfolgreiche Zukunftsplanung: .de Gastronomie- WeiterbildunG • Fachwirt/-in Gastgewerbe (IHK) • Hotelmeister/-in (IHK) • Küchenmeister/-in (IHK) • Restaurantmeister/-in (IHK) • Diätkoch / Diätköchin (IHK) Fragen? Rufen Sie uns an unter Tel. 089 / 82 92 95 500 oder schicken Sie uns eine Mail an info@kermess.de KERMESS Aus- & Weiterbildung Blumenauer Straße 131 81241 München 8 11/2015


first_class_11_2015
To see the actual publication please follow the link above