mitarbeiterwege - DHA: Auf zu neuen Ufern

first_class_11_2015

Foto: DHA Deutschland mitarbeiterwege Wer im Gastgewerbe Karriere Auf zu neuen Ufern machen möchte, muss sich weiterentwickeln, Branchenkenntnisse und Berufserfahrungen sammeln. Berufsbegleitende Weiterbildungen stehen hoch im Kurs, da die Teilnehmer weder auf Einkommen noch auf Berufspraxis verzichten müssen. Ursprünglich kommt Helmut Süss aus dem Barbereich. Aber für ihn war schon früh klar, dass seine Zukunft im Hotelmanagement liegt. Als er den Job zum Hotelmanager bei seinem neuen Arbeitgeber AIDA Cruises annahm, merkte er schnell, dass seine berufliche Entwicklung mit dieser Position noch nicht abgeschlossen sein sollte. Für den Aufstieg ins General Management war allerdings ein betriebswirtschaftliches Studium Voraussetzung. Helmut Süss entschied sich für ein Fernstudium zum Hotelbetriebswirt an der Deutschen Hotelakademie (DHA). In der staatlich zugelassenen Weiterbildung Hotelbetriebswirt der Deutschen Hotelakademie wird berufsbegleitend praxisnahes Wissen rund ums Hotelmanagement vermittelt. Nach bestandenem DHA-Fernstudium ist Helmut Süss zum General Manager aufgestiegen, für den seine Weiterbildung die Voraussetzung war. Aha-Effekte Die Bereiche Betriebswirtschaftslehre und Personalmanagement, strategisches und operatives Hotelmanagement, Hospitality Real Estate, Qualitätsmanagement, Marketing und Social Media sowie Revenue Management bilden die Schwerpunkte des Lehrplans. Diese Vielseitigkeit des Studienprogramms und die Kombination moderner Lernmedien durch praxisbezogene Studienbriefe, interaktive Webinare und Präsenzphasen gefielen Helmut Süss an seinem Fernstudium. Besonders gern erinnert er sich dabei an die Studien- Präsenztage an der DHA: „Die Referenten haben jeden Studierenden miteinbezogen. Durch Gruppenarbeiten wurden trockene Themen locker aufbereitet und mit Spaß vermittelt. Nach über 20 Jahren im Beruf glaubt man, man weiß schon alles. Bei der DHA habe ich aber regelmäßig einen Aha-Effekt erlebt, der mich motiviert hat, weiterzumachen.“ Lernen überall Die Weiterbildung arbeitet mit einem eigens entwickelten Lernsystem namens flexuc@ te, das ein flexibles, modernes und individuelles Lernen ermöglicht, und geht damit besonders auf die Belastungen ihrer berufstätigen Studierenden im Gastgewerbe ein. Helmut Süss empfand das orts- und zeitunabhängige Lernen als große Erleichterung: „Ich hatte von jedem Ort an dieser Welt jederzeit die Möglichkeit, alle Studieninhalte nachzuschlagen und an Webinaren teilzunehmen. Innerhalb von zwölf bis 24 Stunden bekam ich immer eine qualifizierte Antwort auf meine Fragen und hatte einen persönlichen Ansprechpartner. Dadurch fühlte ich mich nie allein beim Lernen“, erinnert er sich. Nach erfolgreich abgeschlossenem DHA-Studium wartet auf Helmut Süss jetzt der berufliche Aufstieg zum General Manager an Bord, für den sein Studium die Voraussetzung war. „Ich nehme aber nicht nur den Titel mit, sondern vor allem auch das Fachwissen aus dem Studium, das mir sicherlich in zahlreichen Situationen an Bord noch hilfreich sein wird“, erzählt Helmut Süss. Die DHA-Weiterbildung zum Hotelbetriebswirt dauert 18 Monate und startet alle zwei Monate – das nächste Mal im Dezember. www.dha-akademie.de 56 11/2015


first_class_11_2015
To see the actual publication please follow the link above