Page 55

first_class_11_2015

Foto: Hartmann Tresore I Neue Regeln  Gemischtes Doppel: Hartmann Tresore hat weitere neue Zimmersafe- und Minibar- Linien lanciert. Die Digitalsafes der Serien HS 460 und HS 470 sind mit einem silberfarbenen Bedienpanel sowie silberfar-benen Gestaltungselementen ausgestattet. Gut lesbare weiße LEDs und einzeln hinterleuchtete Tasten sorgen in der neuen Safe-Reihe für eine einfache Bedienung, auch bei schlechten Sichtverhältnissen. Die Serie HS 460 ist zudem mit einem i-Button-System ausgestattet, das dem Personal eine einfache Programmierung, Not-öffnung und Auslesung ermöglicht. Zimmersafes der Serie HS 470 verfügen ebenfalls über eine Audit- Funktion zum Auslesen der Bedienvor-gänge. Die Safes beider Serien sind schwarz und in verschiedenen Größen erhältlich, auch zur Unter-bringung von Laptops. Die Minibars sind energiesparend und nahezu geräuschlos im Betrieb. Sie besitzen einen schwarzen Korpus sowie einen silberfarbigen Rahmen. Alle Einrichtungs-elemente sind in Eisblau gehalten. www.hartmann-tresore.de EINFACHER UND SICHERER UMGANG MIT BARGELD Im Hotel- und Gaststättengewerbe bezahlen Gäste nach wie vor lieber mit Papier statt Plastik. Für die Betriebe bedeutet das neben hohen Kosten auch ein hohes Risiko, denn die Anfälligkeit für Fehler, Diebstahl und Manipulation ist enorm. Um Bargeldmanagement sicherer und effizienter zu machen, empfehlen sich Systeme mit geschlossenem Bargeldkreis-lauf im Front- und Backoffice. Gunnebo, einer der führen-den Anbieter für Sicherheitslösungen, hat dazu ein System entwickelt, das sich aufgrund seiner geringen Größe für Gastrobetriebe eignet: den SafeCash Retail Deposit Smart. In den Einzahlungsautomat können gleichzeitig durch zwei parallel zählende Banknotenprüfer Bündel von jeweils bis zu 50 Scheinen auf ein-mal eingegeben werden. Die Echtheit des Geldes wird automatisch kontrolliert, der Betrag erfasst und eine Quittung ausgestellt. Das eingezahlte Geld wird in zwei Kassetten mit einem Gesamtfassungsvermögen von bis zu 2.400 Scheinen aufbewahrt, die durch einen CEN L-Tresor mit einem elektronischen Schloss gesichert sind. Das System kann die Daten auch direkt an die Bank weiterleiten – so kann die eingezahl-te Summe am gleichen Tag auf dem Konto verbucht werden. Der aktuelle Betrag, der sich im Einzahlungs-tresor befindet, lässt sich jederzeit durch die webbasierte Software CashControl überprüfen. Um den Bargeldbestand vor Manipulation zu schützen, wird die Identität jedes Benut-zers per PIN-Eingabe am Touchscreen überprüft. Damit sind Fehlerteufel, Falschgeld und Langfinger passé. Zum 1. November 2015 sind veränderte Regeln des Meldegesetzes in Kraft getreten. Durch die Föde-ralismusreform I aus dem Jahr 2006 erhält fortan der Bund die ausschließliche Gesetzgebungskompetenz im Meldewesen. Damit wird es erstmals bundesweit ein-heitliche und unmittelbar geltende melderechtliche Vorschriften für alle Bürger geben. Der Hotelverband Deutschland (IHA) begrüßt diesen Schritt und erklärt, dass die Regelungen „dazu beitragen, die jährliche Be-lastung der deutschen Hotel-lerie durch die Meldepflicht zu senken.“ Die Koopera-tion GreenLine Hotels und die Gronowsky & Co. Ho-telconsulting GmbH betont, dass diese Entwicklung den Hoteliers erlaubt, die Mel-descheine mit den Grund-daten des Gastes vorab aus-zufüllen, wobei sie keinen amtlichen Vordruck mehr benötigen. Darüber hinaus müssen Hoteliers die Melde-scheine nach dem Anreisetag des Gastes nur noch ein Jahr aufbewahren und anschlie-ßend innerhalb von drei Monaten vernichten. Künf-tig muss der Meldeschein folgende Angaben enthal-ten: An- und Abreisedatum, Vor- und Zuname des Gastes, Geburtsdatum, Staatsange-hörigkeit, Anschrift, die An-zahl der Mitreisenden und deren Staatsangehörigkeit sowie die Ausweisnummer bei ausländischen Gästen. Außerdem können die Ho-tels weitere Daten erfra-gen, die notwendig sind, um z. B. Kurbeiträge erheben zu können. Zudem lässt sich der Meldeschein dazu nutzen, um eine Erhebung in eigener Sache durchzuführen, etwa wie der Gast auf das Haus aufmerksam geworden ist. www.hotellerie.de Gunnebo Deutschland GmbH Carl-Zeiss-Straße 8 85748 Garching www.gunnebo.de ANZEIGE


first_class_11_2015
To see the actual publication please follow the link above