Page 30

first_class_11_2015

Fotos: Duni, Hantermann, Debic/FrieslandCampina Foodservice food + fest IM GESPRÄCH MIT Frau Nyhuis, welche Materialien und Farben in welcher Kombination gehören auf den Weih-nachtstisch 2015? Erlaubt ist, was gefällt. Die neue Duni-Winter-kollektion ist eine gelungene Kombination aus Tradition und Moderne. Naturfarben sind ange-sagt, Materialien wie Holz, braunes Packpapier und alles, was handmade erscheint. Zudem ist der skandinavische Look mehr als „in“. Und egal, auf welches Motiv die Wahl am Ende fällt – die gesamte Motivvielfalt untermalt den natürlichen und harmonischen Touch dieser emotio-nalen Jahreszeit. Wer die Klassiker bevorzugt, der hat mit „Festive Charme“ oder „Christmas Gift“ reichlich Auswahl. Wie können Hotels – jenseits der klas-sischen Tafel – dem Trend nach großen Gemeinschaftstischen an Weihnachten spannend gerecht werden? Es stimmt, Community Tables und lange Tisch-reihen sind zu Weihnachten oder Silvester be-sonders angesagt. Um weihnachtliche Stimmung zu erzeugen, sind die neuen Tischdecken Evo-lin ® eine gute Wahl. Schrankfertig aus dem Kar-ton, sind sie in den Maßen 1,80 m und 2,20 m nun auch im weihnachtlichen Bordeaux-Rot zu be-kommen, und sogar eine runde Variante ist hier erhältlich. So können sich Hotels das klassische Wäschehandling sparen, und auch die klassische Bevorratung entfällt. Wenn es nicht immer klassisch sein soll: Welche weiteren Weihnachtsdeko-Möglichkeiten bieten sich dem Hotelteam?
 Wer vom klassischen Rot-Grün abweichen möchte, kann z. B. auf skandinavische Schlicht-heit setzen, z. B. mit dem Motiv Winterfeeling in den Farbkombinationen Rot-Grau und Blau- Grau. Dieses funktioniert elegant auf Tisch-wäsche genauso wie „casual“ auf natürlichen Holztischen. Noch ausgefallener dagegen ist der neue Urban Style „Back to basics“ – hier kon-zentriert man sich wirklich auf das Wesentliche, das Fooderlebnis. Unsere Towel Napkins, Ser-vietten im Look eines Küchentuches, schaffen ideell eine noch stärkere Verbindung von Küche und Gast. Die Towel Napkin ist in weihnachtli-chem Rot, aber auch in Grau und Blau erhältlich. Vielen Dank für das Gespräch. syk Ein stimmiges Gesamtkonzept zum Jahreswechsel erreichen Hoteliers z. B. mit Themenabenden. Im The Ritz-Carlton, Berlin heißt das Motto „Puttin‘ on the Ritz“, das die 1920er Jahre in die Hauptstadt holt. Jazz, Delikatessen und unbegrenzter Champagnerausschank sollen in der Brasserie Debrosses für entsprechen-de Stimmung sorgen. In die Vergan-genheit schickt auch das Gewand-haus Dresden seine Besucher: Diese erkunden bei einem Arrangement mit zwei Übernachtungen die ba-rocke Altstadt mit dem Nachtwäch-ter, wärmen sich bei einem Schluck Feuerzangenbowle auf und kom-men wieder in der Gegenwart – und im neuen Jahr – mit Jazz und einem Sechs-Gänge-Dinner an. Auf eine Reise in eine andere Welt schickt das Steigenberger Hotel Drei Mohren in Augsburg seine Feiernden: Casino- Fans, die zum Jahreswechsel die Atmosphäre von Las Vegas und Ma-cao schnuppern möchten, empfängt es mit Black-Jack- und Roulette-Tischen. Wer so seine Gäste den All-tag mit Zeitreisen, kreativen Buffets und einem Blick hinter die Hotelku-lissen vergessen lässt, kann aus der Advents- eine Eventzeit machen. jus Festliche Häppchen Bei festlichen Anlässen erwarten Gäste Speisen auf hohem Niveau. Damit diese stressfrei gelingen, bie-tet Hiestand & Suhr unter der Marke Coup de pates® mit der „Geschmacksexplosion“ acht Kreationen, darunter eine Mini-Tortilla mit Kaisergranat in Safrancreme. Knusprig und weich sind die Knusperhäppchen aus Brick-teig mit einer Füllung aus Jakobsmu-schelfarce mit Petersilienbutter oder Mozzarella, Tomate und Basilikum. Als Dessert eignen sich Mini-Eis-Ma-carons mit einem Kern aus Vanille-, Schokoladen-, Karamell- und Pista-zieneis sowie Himbeer- und Cassis-Sorbet. Aus der Dessert-basis Mousse au Choco-lat von Debic von Friesland- C a m p i n a F o o d s e r - vice machen Kirschen und Branntwein einen winterlichen Dessert-traum: Einfach die Mousse mit Kakaopulver und Kirschlikör aufschlagen, gehackte Kirsch-Branntweinpralinen unterheben und aus der gekühlten Masse Nocken ab-stechen. Aufgeschlagen wird aus der 1-l- Mousse ein Volumen von 2 l. Gäste um den Finger zu wickeln, gelingt zu Silvester mit den Mini-Wraps von Salomon FoodWorld. Die Weizentortillas sind gefüllt mit mariniertem, gegartem Hähnchen-brustfilet und Zutaten, wie grünem Spargel, Babymais und Zitronensauce. Weihnachten muss besinnlich sein? Mit Mega wird es wild. Die Kochmanufak-tur, geleitet vom ehemaligen Sternekoch Helmut B. Schulz, bereitet saisonal Wildge-richte zu: etwa Rehragout mit Preiselbeer- Pfeffer-Sauce und Wildgulasch mit Wachol-derrahmsauce, die nur noch erwärmt wer-den müssen. Noch bis Februar hat Mega 18 frische Wildzuschnitte und -stücke aus Bayern, Österreich und vier aus Neusee-land im Angebot, im November und De-zember zudem Kapaune, Babyputen und Fasane. Der Nachtisch muss schon etwas Besonde-res zum Fest sein. Die Hefeteigspezialität Tiramisù al Panettone von Bindi ist an den norditalienischen Weihnachtskuchen mit Mascarponecreme, Zabaionesauce, Rosi-nen sowie Orangenschale angelehnt. Vega dekoriert die Tafel golden, kombiniert mit Porzellan in Creme, etwa der Bone-China-Se-rie Skyline mit breiter Fahne und Relief in cremig-w a r m e m F a r b t o n , und Tisch-wäsche in Champagner- Farbe. Dazu passt die Kristallglas-Serie … Karin Nyhuis, Chefdesignerin bei Duni Hantermann FrieslandCampina Foodservice 30 11/2015


first_class_11_2015
To see the actual publication please follow the link above