Page 23

first_class_11_2015

Fotos: Landhotel Plauen – Gasthof Zwoschwitz hotelkonzepte Landhotel Plauen – Gasthof Zwoschwitz 08525 Plauen www.landhotel-plauen.de nungszeiten hat Familie Valtin angepasst und bietet nur noch Freitag bis Sonntag einen Mittagstisch an. Schon in der Vergan-genheit meisterte die Familie schwierige Zeiten. Die Geschichte des Landhotel Plauen – Gasthof Zwoschwitz begann, als sich die Landwirte nach der Arbeit bei dem Bauern zusammensetzten, der nicht nur ein Feier-abendbier, sondern auch die beste Unter-haltung anbieten konnte. Und das war Ludwig Valtins Urgroßvater, der 1890 eine Schankwirtschaft eröffnete. „Die Archi-tektur des Gasthofs erweist sich mit eben-erdigen Räumen, 4 m hohen Decken, brei-ten Gängen und Treppen noch heute als Glücksgriff“, freut sich Ludwig Valtin. 1911 ließ sein Großvater einen Saal mit Bühne und Garderoben für Künstler und Gäste an-bauen, hier tanzte fünfmal die Woche Jung und Alt aus Plauen und Umgebung. Für ein wetterunabhängiges Kaffeegeschäft folgte ein Glasanbau mit 12 0 m2 für 80 À-la- carte-Gäste. Insgesamt 160 Innenplätze standen nun zur Verfügung. Die Nach-kriegsjahre erlebte der Gasthof als Zeit der Unbeständigkeit, in der ihn Ludwig Valtins Eltern aufgrund der Lebensmit-telknappheit schlossen und nur noch die dazugehörende Landwirtschaft betrieben. Dass der Vater gelernter Fleischer war, kam ihm zugute, als der Gasthof 1960 wieder öffnete und nun auch Gästezimmer anbot. „Es klappte nur, weil er so viel selbst ma-chen konnte“, erinnert sich Ludwig Valtin. Er selbst arbeitet seit 1977 mit, vorüberge-hend als Objektleiter des in Volkseigentum übergegangenen Betriebsferienheimes. Seit 1991 ist das Anwesen wieder im Fami-lienbesitz und wurde zum modernen Land-hotel ausgebaut. Inzwischen um die 60 Jah-re alt, hoffen Ludwig Valtin und seine Frau, dass ihre Kinder in den Betrieb einsteigen und die Zukunft erfolgreich gestalten. jus Hochwertige Guest-Supplies aus Leder von PAM Berlin Wenn es um die richtigen Guest-Supplies geht, haben Hoteliers heutzutage die Qual der Wahl. Wer einen besonders hochwertigen und bleibenden Eindruck hinterlassen will, entscheidet sich in sei-nen Zimmern für dekorative und edle Accessoires aus Leder. „Dekorative Lederaccessoires sind ein besonderes Qualitätsmerk-mal für den Gast und lassen das Interieur noch exklusiver und höherwertig wirken. Zudem ist Leder sehr robust und pflegeleicht“, erklärt Paul Möllemann-Breitenfeld, Geschäftsführender Gesell-schafter / CEO von PAM Berlin. Im Breidenbacher Hof in Düsseldorf zieren edle Tissueboxen die Gästebäder, im Hamburger Reichshof sind die Schreibtische auf den Zimmern mit hochwertigen Schreibtischauflagen ausge-stattet. Auch für das Personal erweisen Produkte aus der neuen Lederkollektion von PAM Berlin einen guten Dienst und sorgen für einen angenehmen Komfort im Umgang mit dem Gast. So nutzt das Berliner Schlosshotel Grunewald Guest-Check-in-Folder bei der Ankunft, Schloss Elmau kann Gepäckstücke mit dekorativen Kofferanhängern besser zu-ordnen und das Ritz-Carlton in Berlin präsentiert dem Gast seine Rechnungen dezent in edlen Rechnungsmappen. Zu den Accessoires der eleganten Lederkollektion von PAM Berlin gehören über 30 verschiedene Artikel aus den Bereichen Lobby, Rooms und Restaurant. Alles kann individuell nach Kundenwunsch, entsprechend der CI-Vorgaben, maßgeschneidert geliefert werden und ist in unterschiedlichen Farbvariationen und Nahtfarben erhält-lich. Zur Produktauswahl gehören u. a. hochwertige Menükarten, edle Zimmer- und Rechnungsmappen, die mit diversen Ausstat-tungsmöglichkeiten (z. B. Schienen oder Ringeinlagen) an den Kunden geliefert werden können, sowie Schreibtischauflagen, Schmucktabletts, Zeitungsständer, Kosmetiktuchboxen und Serviertabletts. PAM Berlin GmbH & Co. KG Am Wall 8 | 14979 Großbeeren Tel. (033) 701 336 – 200 Fax (033) 701 336 – 209 horeca@pam-berlin.de www.pam-berlin.de ANZEIGE


first_class_11_2015
To see the actual publication please follow the link above