Landhotel Plauen – Gasthof Zwoschwitz: Tanz und Trauung

first_class_11_2015

Fotos: Landhotel Plauen – Gasthof Zwoschwitz Tanz und Trauung Wo sich früher die Bauern in der Schankwirtschaft trafen, kehren heute Wanderer und Motorrad-fahrer ein, logieren Geschäftsreisende und feiern Hochzeitspaare. Das Drei-Ster-ne- Superior-Landhotel Plauen – Gasthof Zwoschwitz bietet ihnen 25 Hotelzimmer, eine Sauna, einen Physiothermbereich so-wie drei Veranstaltungsräume für 20 bis 80 Gäste und Platz zum Tanzen. Im Sommer ergänzen zwei Terrassen mit je 40 Plätzen das Angebot. Die Außenanlagen gestaltet Familie Valtin momentan mit einem Kräu-tergarten neu, schließlich sind drei der acht Mitarbeiter zertifizierte Kräuterpädagogen. Sie wollen den Besuchern künftig verschie-dene Kräuter erklären – die natürlich auch in der Küche wiederkehren, in der vogtlän-dische Spezialitäten wie Sauerbraten, aber auch leichte Gerichte zubereitet werden. Zwei Drittel der Produkte bezieht die Fami-lie seit 1998 über die HGK. An der Einkaufs-genossenschaft schätzt Geschäftsinhaber Ludwig Valtin besonders den Erfahrungs-austausch im Netzwerk über Neuerungen, die Kompetenz der HGK bei der Beratung zu Investitionen sowie das auf Hotel und Gastronomie zugeschnittene Dienstleis-tungsangebot. Das Hotel erhält 14-tägig eine Sammelrechnung – nach Meinung des Hoteliers eine große Vereinfachung der Buchhaltung. Dabei ist es hilfreich, dass er auch regionale Lieferanten, die bei der HGK gelistet sind, abrechnen kann. Einmal im Monat bietet Ludwig Valtin im Rahmen der Kooperation „So schmeckt das Vogt-land“ ein Kartoffel-&-Spezialitätenbuffet an, um noch mehr Regionalität auf den Tisch zu bringen. Mit gemeinsamen Speisekarten, s p e z i e l - lem Ge-schirr und Schankwirtschaft, Tanzlokal, Hotel: Das Landhotel Plauen – Gasthof Zwoschwitz wuchs mit dem Wandel. Akt ionen wie beim Imkertag im Vogtländischen Bauernmuseum möchten vier Gastronomen den Bekanntheitsgrad des Vogtlandes stärken. Davon profitiert u. a. der Wandertourismus, das Hotel liegt an einem Qualitätsweg des „Wanderbaren Deutschland“. So gern die Gäste kommen, Landschaft und Küche genießen – Mindestlohn und Arbeitszeitenregelung stellen eine Her-ausforderung für den Betrieb dar. Die Öff- hotelkonzepte 22 11/2015


first_class_11_2015
To see the actual publication please follow the link above