Page 11

first_class_11_2015

Die Freude war groß: Das Team der Steigenberger Hotel Group (F. l.) holte den 1. Platz in der Kategorie Recruiting. F. o. v. l.: Rolf Seelige-Steinhoff (Seetel Hotels), Christiane Troicher (Best Wellness Hotels Austria), Thomas Scheuchl (Spa Therme Blumau) und Claudia Drechsel (Grandhotel Hessischer Hof) Die Gewinner 2015 im Überblick: Recruiting/Personalmarketing: 1. Platz: Steigenberger Hotel Group 2. Platz: ¡31 Hotel Berlin, 3. Platz: Seetel Hotels Personalentwicklung: 1. Platz: Spa Therme Blumau 2. Platz: Best Wellness Hotels Austria Mitarbeiterbindung: 1. Platz: Grandhotel Hessischer Hof 2. Platz: Lindner Hotels & Resorts 3. Platz: Romantischer Winkel HR-Gesamtstrategie Hotelketten und -kooperationen: 1. Platz: Best Wellness Hotels Austria HR-Gesamtstrategie Individualhotellerie: 1. Platz: Grandhotel Hessischer Hof first class Leserpreis: HR-Manager des Jahres Dr. Bertram Thieme (Dorint Charlottenhof Halle (Saale)) Fotos: Teodorescu te. Den Führungskräften obliegt es in die-sem Sinne, die entsprechenden Rahmen-bedingungen zu schaffen. Und gerade die Hotellerie sollte es dabei zu nutzen wissen, dass viele Menschen hier Erfüllung im Die-nen – im Dienst am Gast – empfinden und dafür ein direktes Feedback erfahren. Wie sich diese Vermittlung der Rahmen-bedingungen, die Lust auf Menschlichkeit im Hotelbetrieb, umsetzen lässt, darüber referierte Thomas Pütter, der Geschäfts-führer des Nells Park Hotel in Trier und zweifacher Preisträger des Hospitality HR Awards in den letzten Jahren, in seinem le-bendigen Vortrag „Work is not a Job – wie Sie Ihre Mitarbeiter begeistern“. „Elemen-tar ist heute mehr denn je, dass alle Mitarbeiter wissen wollen, wo Norden ist. Dass alle über die verschiedenen Abteilungen hinweg regelmäßig erfahren wollen, wo wir mit unserem Unternehmen hinwollen“, stellte er gleich zu Beginn heraus. Deshalb veranstaltet er in seinem mittelständischen Betrieb mit rund 80 Mitarbeitern mindes-tens zweimal im Jahr sogenannte Jahres-zielplanungs- Meetings. Hier werden die Projekte und Zahlen für die nächsten Mo-nate gemeinsam erarbeitet und anschlie-ßend in verschiedenen weiteren Meetings, z. B. Budget-Workshops, für alle Mitarbeiter bis in die unterste Ebene greifbar und ver-ständlich gemacht. Wenn es um das The-ma persönlicher Führungsstil und im Sinne des Hotels geht, so wird der Einzelne u. a. situativ mit einer Art Leitbildmatrix kon-frontiert und Führung so messbar gemacht. Speziell in der Küche gebe es immer wieder notwendige vermittelnde Situationen. Und gerade hier, dass stellten einige Teilnehmer auch im weiteren Verlauf der Veranstaltung heraus, braucht die Branche in den nächs-ten Jahren echte neue HR-Impulse, um Antworten auf den sich wandelnden Köcheberuf und -alltag zu finden. HR-Konzepte aufsetzen, leben und alle in-nerhalb eines großen Unternehmens daran F. u. v. l.: Zeèv Rosenberg (Boutique Hotel i31 Berlin), Nora und Kathrin Oelkers (Romantischer Winkel), Gunnar von Hagen (Lindner Hotels & Resorts) und der Hospitality HR Manager des Jahres 2015: Dr. Bertram Thieme (Dorint Charlottenhof Halle (Saale))


first_class_11_2015
To see the actual publication please follow the link above