Hospitality HR Award - Der Hospitality HR Award 2015

first_class_11_2015

Foto: Theimer Der Hospitality HR Award 2015 Wieviel zählt der Mensch heute im Job? Wie ausgeprägt sollte unser Wir-Gefühl bei der Arbeit sein? Fragt man Ulf Brandes, der beim dies-jährigen Tagungspro-gramm des Hospitality Spanier bei Steigenberger, ein HR-Manager bei BWHA und Bindung par excellence beim Hessischen Hof – die Gewinner des diesjährigen Hospitality HR Awards halten viele Branchenimpulse bereit. HR Award den ersten Impulsvortrag hielt, so wird er beides mit „viel“ und „möglichst weit gefasst“ befürworten. Denn, wie der Marketingexperte und Ge-schäftsführer von Brandes & Partners immer wieder bei seinen Reisen durch die vielen Branchen dieser Welt beobachtet, zieht in immer mehr erfolgreiche kleine und große Unternehmen vielerorts der Faktor Mensch ein. Und damit langfristig mehr Werteorien-tiertheit, mehr Sinn, mehr Kreativität und schließlich mehr Produktivität. „Mensch-lichkeit ist in der Arbeit ungewohnt – und sympathisch“, lautet seine Botschaft für heute und morgen. Er plädiert grundsätzlich für ein kooperatives Menschenbild über die Hierarchien hinaus – auf dem Verständnis fußend, dass jeder Mensch grundsätzlich etwas leisten möch- hospitality hr award 10 11/2015


first_class_11_2015
To see the actual publication please follow the link above