Page 43

first_class_10_2015

Fotos: The Ritz-Carlton Hotel Compan rum geht, die Mitarbeiter mit dem Wunsch nach sozialem Nutzen abzuholen und wei-terzuentwickeln, als auch im täglichen Um-gang mit den Stammgästen. Auch Sebastian Naumann entwickelt sich weiter und hat nach vielen Jahren in Wolfs-burg nun gerade im Wiener Ritz-Carlton die regionale Verantwortung für das dortige Community-Footprint-Programm übernom-men. Ohne Tamtam und absolut reflektiert. Leidenschaft für soziales Engagement – Das CSR-Programm als Teil der Unternehmensphilosophie Das Beleben von sozialem Engagement in einem Unternehmen durch ein Corporate-Social-Responsibility-Programm bedarf dreierlei: Planung, Teamwork und Leidenschaft. Planung ist die Grundlage. Eine realistische Betrachtung der eigenen Möglichkeiten und Kosten und der Abgleich mit den Bedürfnissen der gesellschaftlichen und umweltpolitischen Einrichtung sind grundlegend. Entweder ist die Zusammenarbeit aufgrund der Ausrichtung Ihres Unternehmens logisch, oder die Auswahl der Partner erfolgt auf Vorschlag von Mitarbeitern. Diese sind oftmals schon im Ehrenamt engagiert und bringen ihre Erfahrungen gleich mit ein. Tauschen Sie sich besonders zu Beginn mit der Suppenküche, dem Tierheim oder Kindergarten – egal welche Art von Einrichtung Sie ins Auge fassen – inten-siv aus. Sorgen sie für eine offene und ehrliche Partnerschaft und pflegen Sie diese. Events und Aktionen sollten über den Lauf eines Jahres fest geplant werden. Vergleichbar mit einem Marketingplan. Hierbei geht es dann aber nicht um die Eigenprofilierung, sondern immer darum, ein Licht auf die Partnerorganisationen und deren Situation zu lenken. Sebastian Naumann Quality & Learning Manager The Ritz- Carlton – bis September 2015 in Wolfsburg und jetzt im Wiener Haus tätig und verantwort-lich für das jeweilige regionale Community Footprint Programm. Versprühen Sie Leidenschaft für die Sache, und Sie stecken andere an. Ein passionierter Hauptansprechpartner mit einem ebenso begeisterten Kern-Kompetenz-Team, welches Planung und Umsetzung in die Hand nimmt und überwacht, bewegt viele mitzumachen und teilzuha-ben. Vom Praktikanten bis zur Geschäftsführung können Unternehmen positive Momente für Bedürftige gestalten. Dieses gemeinsame Erlebnis und die Freude zu helfen, sind darüber hinaus für alle Beteiligten eine positive Erinnerung. Ein CSR-Programm ist für The Ritz-Carlton heute selbstverständlicher Teil der Unternehmens-philosophie, einer integrierten Marketingkommunikation und in vielen Unternehmen wichtig für die aktuelle Employer-Branding-Kampagne. Gen Y und X fordern Arbeitgeber anders, und die soziale Komponente hat einen höheren Stellenwert. Die Leidenschaft und das große Inter-esse sind in meinen Augen der Schlüssel für ein erfolgreiches CSR-Programm, wie das von The Ritz-Carlton! Und das Lachen der Menschen, denen für einen kurzen Moment die Last leichter erscheint, ist am Ende des Tages der größte Verdienst. Denn es geht um den Menschen – genauso wie im Hotel- und Gastgewerbe! In Flüchtlingszeiten wie diesen sicher etwas mit viel Zukunft. syk KOMMENTAR … SEBASTIAN NAUMANN 10/2015 43


first_class_10_2015
To see the actual publication please follow the link above