Page 39

first_class_10_2015

Fotos: Grand Elysee Hamburg Bewertung Eine Liste mit den Top 10 aus sechs Jahren Spa-Tests finden Sie unter dem QR-Code bzw. unter www.gastroinfoportal.de/wellness Das Elyseum Wellness & Spa befindet sich mitten in Hamburg an der Rothen-baumchaussee im ersten Stock des Grand Elysee Hamburg. Die Fläche von 1.000 m² wird vor allem vom beheizten, 14 x 7 m großen Pool bespielt. Hinzu kommen der Whirlpool, das Kneippbecken und die Poolbar mit einem vergleichs-weise umfangreichen gastronomischen Angebot. Der extra berechnete Sauna-bereich wartet mit finnischer Sauna, Eukalyptus-, Infrarotsauna und römischem Dampfbad auf. Zudem gibt es einen Eisbrunnen und einen Fitnessbereich. Als Ruhebereiche dienen vor allem die drei Außenterrassen. Generelle Hinweise den 1970er Jahren mit Eckbank und Verbindung zur Spa-Re-zeption – alles Relikte, die man heutzutage wieder schätzen mag. Auf jeden Fall funktioniert es hier, denn an diesem Sonn-tagabend ist das Spa sehr gut besucht und auch sonst scheint die Gästezahl zu stimmen. Geht man weiter in den Saunabereich, ist auch hier alles hygie-nisch einwandfrei, das Solarium präsentiert sich nach der Benut-zung umgehend wieder in alter Frische. Nur etwas zu klein, ef-fizient, schnörkellos und formlos kommen die Behandlungsräume daher. Jedoch zeigt sich auch hier eine gewisse Retroperspek-tive mit Blick auf die Trends in der Branche, ge-nauso wie beim kleinen Vorhang direkt neben der Bar, der den Aus- bzw. Ein-blick zum Flur verhindert. Die Kosmetikkabine mitsamt Ange-bot spielt hier eine eher unter-geordnete Rolle – aber das kann wiederum durchaus zeitgemäß sein. Bleiben die Herrenum-kleidekabinen, die ein bisschen besser riechen könnten, und die separaten, etwas zu kleinen Du-schen. Doch bei aller Hardware: Die zahlreichen adrett wirkenden Mitarbeiter bieten einen form-losen, aber höflichen und sehr Die Bewertung (keine bis 3 Fontänen): … Angebot … Atmosphäre … Hygiene … Management … Personal … Preis/Leistung … Ausstattung zuvorkommenden Service. Im Fokus stehen keine Standards, wie sie internationale Luxushotelketten häufig vordergrün-dig darstellen – und dies wirkt außerordentlich charmant. Auch der Masseur aus Tunesien macht während der gebuchten B e h a n d l u n g seine Arbeit gut und fast wort-los. Er konzen-triert sich auf seine sehr gu-ten handwerklichen Fähigkei-ten – und das ist es, worauf es fernab von allen Designansprü-chen immer noch am meisten ankommt. Peter Droessel Mit Retro-Fitnessrondell, der Außenterrasse, dem traditionell wirkenden Whirl-pool- Ensemble etc. könnte man im nationalen Vergleich feststellen: alles in allem Hausmannskost par exellence. Aber oder gerade deshalb funktioniert es, zumin-dest hier in diesem großen, über die Grenzen hinaus etablierten Grand Elysee Hamburg. Die Frequenz der Gäste und die Schwierigkeit, einen Wunschtermin zur Massage zu bekommen, deuten darauf hin. Die Pflege von Tradition und einem formlosen, perfekten Service scheinen das Rezept zu sein. Fazit Über 1.000 m² Spa- Fläche – das ist für ein deutsches Businesshotel mitten in der Großstadt wirklich groß. Auch sonst geht das Grand Elysee ureigene Spa-Wege. ANZEIGE Durch die Weihnachtszeit in Slippern von PAM Berlin Besonders in Traditions- und inhabergeführten Häusern, aber auch in De-signhotels steht das Thema Weihnachten für den Gast in diesen Wochen im Fokus. Häuser der Relais & Châteaux Gruppe wie der Jagdhof Glashütte in Nordrhein-Westfalen sowie verschiedene Hotelketten – wie Maritim Häuser – setzen in der besinnlichen Zeit seit Jahren auf die Slipper von PAM Berlin. „Die Gäste möchten die weihnachtliche Atmosphäre auch im Hotel spüren – gerade in der Adventszeit wollen sie sich wie zu Hause fühlen“, weiß Paul Möllemann- Breitenfeld, Geschäftsführender Gesellschafter / CEO von PAM Berlin. Vor über 30 Jahren hat er seine Firma aufgebaut, die mittlerweile zu Deutschlands führenden Hotel-Suppliern gehört. Dabei haben sich die TÜV-zertifizierten PAM-Slipper mit rutschhemmender Noppensohle zu einem der beliebtesten Produkte entwickelt. „Wir bieten sie in allen Farben und unterschiedlichen Stoffen an – von Plüsch bis Filz ist alles möglich. Diverse Schriftzüge und Logos nach den CI-Vorgaben der Hotels zieren unsere trendi-gen Slipper“, erklärt Paul Möllemann-Breitenfeld. Ob verspielt in Royalblau mit Weihnachtsmann und Rentier-Applikation, urig mit grauem Filz und braunem Elch, klassisch rot-grün kariert oder nach amerikanischem Vorbild in Rot, mit weißem Plüschrand abgesetzt und mit Zuckerstangen-Motiven bestickt: PAM Berlin realisiert jeden Wunsch. Auf den Service seines Unternehmens legt Paul Möllemann-Breitenfeld großen Wert: „Unsere Weihnachtsslipper sind in vielen Designs erhältlich und sofort bestell-bar. Wir bieten unseren Kunden aber auch individuell angefertigte Produkte an und unterstützen sie dabei von der Ideenfindung über die Gestaltung bis hin zur Umsetzung und Lieferung just in time.“ PAM Berlin GmbH & Co. KG Am Wall 8 | 14979 Großbeeren Tel. (0)3 37 01 3 36 – 200 | Fax (0)3 37 01 3 36 – 209 horeca@pam-berlin.de | www.pam-berlin.de


first_class_10_2015
To see the actual publication please follow the link above