Lachs? Logo!

first_class_10_2015

Fotos: Vidal Feinkost food und technik Herr Embach, Sie haben u. a. einen Caipirinha-Lachs im Sortiment. Wie kommen derart spezielle Produkte an? Sehr gut. Je nach Saison und Anlass ent-wickeln wir neben natürlichen Würzungen wie Wildkräuter und -blumen, Rotholz, Zitronenpfeffer oder Pesto besondere Vari-anten – auch nach individuellem Kunden-wunsch. Gerade im Sommer ist der Lachs mit Caipirinha-Note beliebt. Mit Limonen, braunem Rohrzucker und einem Schuss Rum veredelt, eignet er sich besonders gut zu Ge-grilltem. In der Weihnachtszeit sind vor allem unsere Festtagslachse mit Blattgold oder Trüffel gefragt. Eine weitere Besonderheit ist, dass wir unserem Lachs ein individuelles Branding verpassen können – ob mit dem Hotel-Logo oder bei einer Hochzeit mit den Namen des Brautpaares. Für einen Oldtimer- Club haben wir vor kurzem einen Sport-wagen auf den Lachs gebracht. Was macht Vidal Feinkost aus? Was ist Ihr Konzept? Vidal ist eine Premium-Manufaktur mit derzeit 23 Mitarbeitern und einer glä-serner Produktion – man kann uns also jederzeit von außen zuschauen. Wir sind kein Massenproduzent, sondern arbeiten sehr viel per Hand. Dadurch gewähr-leisten wir für jede Lachsseite die richtige Salzung. Ein weite-rer USP ist die Dauer des eigentlichen Räuchervorgangs. Während in vielen Betrieben die Räucherzeit inzwischen häufig unter einer Stunde liegt, räuchern wir bis zu acht Stunden – je nach Produkt. Wir beliefern Eventcaterer, Gastronomen oder Hoteliers – auch wenn jemand nur 20 kg bestellt, denn bei uns gibt es keine Mindestabnahme. Dadurch können wir flexibel agieren. Ganz wichtig ist für uns, zu wissen, woher der Fisch kommt. Denn nur aus hochwertiger Rohware kann ein Premium-Räucherlachs entstehen. Inwiefern eignen sich Ihre Produkte für die gehobene Hotellerie? Was raten Sie Hoteliers, auch in puncto Vermarktung? Für Hoteliers muss gerade die Handhabung einfach sein, so ist unser Lachs dank Inlays zwischen den Scheiben z. B. auf dem Früh-stücksbuffet leicht anzurichten. Neben der Qualität steht verstärkt der Service im Fokus. Gäste haben hohe Ansprüche und erwarten Wertigkeit, sodass sich Hotels durch beson-dere Angebote von Mitbewerbern abheben müssen. Gerade im F&B-Bereich ist das möglich. Gäste schätzen es, wenn „eine gute Geschichte“ hinter dem Produkt steht. Hoteliers müssen ihren Gästen vermitteln, was sie anbieten – woher kommen die Pro-dukte, was ist das Beson-dere daran? Deshalb sind unsere Kunden bei uns im Westerwald jederzeit willkommen. Was sind Ihre Pläne für die Zukunft? Wir möchten Hoteliers unseren beson-deren Lachs näherbringen, durch bes-sere Information und professionelle Be-ratung. Deshalb müssen wir für diese Kunden individueller denken und auch unser Marketing weiter voranbringen. Vielen Dank für das Gespräch. tin Lachs? Logo! Lachs mit Caipirinha- Note oder Hotel- Logo – die Räucher- Manufaktur Vidal Feinkost in Staudt steht für besondere Ideen. Wie sprachen mit Betriebsleiter Thorsten Embach. 30 10/2015


first_class_10_2015
To see the actual publication please follow the link above