trend - Wem gehört der Markt?

first_class_10_2015

Wem gehört der Markt? Der Deutsche Hotelmarkt ist im internationalen Vergleich weiterhin wie kein anderer dieser Größenordnung von der Individualhotellerie geprägt: Markenhotels haben einen Anteil von nur 11,9 %, gemessen an der Anzahl der operierenden Hotels, Hotel Garni, Gasthöfe und Pensionen. Und weitere Hotelgesellschaften mit teils innovativen Konzepten drängen entsprechend auf den Markt. Allein 2014 eröffneten 88,1 % Marken*- oder Individualhotels höhere Preise durch? Dieser Frage ging die Treugast nach -– und nahm besonders die Drei-Sterne-Kategorie unter die Lupe. 99 neue Markenhotels (+ 2,6% gegenüber dem Vorjahr). Misst man die Markendurchdringung an der Anzahl der vorhandenen 10 10/2015 Zimmer innerhalb der Hotellerie, so liegt diese bereits heute bei 40,4 %. Dies spiegelt die weit überdurchschnittliche Betriebsgröße der markengebundenen Betriebe gegenüber der Individualhotellerie wider. Auch wenn man die Markendurchdringung am reinen Hotelmarkt (ohne Hotels Garni, Gasthöfe und Pensionen) betrachtet, wird mit einem Wert von 30 % der geöffneten Betriebe die Bedeutung der Markenhotellerie auch in Deutschland deutlich. Die Umsatzbetrachtung innerhalb des Hotelleriemarkts Deutschland zeigt einen Marktanteil der Marken von über 50%. Aus den Ergebnissen der vorliegenden Analysen wird klar, dass sich dies mitunter mit den höheren durchsetzbaren Raten der markengebunSetzen Marktanteil nach Betrieben Marktanteil nach Zimmern Marktanteil nach Umsatz 59,6 % 50,0 % 50,0 % 40,4 % 11,9 % Markenhotels Privathotels Markenhotels Privathotels Markenhotels haben nach wie vor einen vergleichsweise geringen Marktanteil nach Betrieben, können aber höhere Zimmer- raten durchsetzen. Quelle: IHA Hotelmarkt Deutschland 2015, Stand Juli, Grafik first class trend


first_class_10_2015
To see the actual publication please follow the link above