BIO-Hotels:„Bio ist kein Selbstläufer“

first_class_09_2015

Foto: Hendrik Haase hotelkonzepte „Bio ist kein Selbstläufer“ Herr Gruber, die Mitglieder der BIO-Hotels sind grundsätzlich sehr unterschiedlich. Was heißt das für die Vermarktung? 15 Jahre nach Gründung der BIO-Hotels haben wir unsere Mitglieder analysiert und ein neues Marketingkonzept entwickelt, das auf maximale Individualisierung zielt. Die Hotels zahlen keinen pauschalen Bei-trag, sondern jeder Betrieb bekommt sein komplett eigenes Marketing über den Verein. Wir können dem Gast jetzt besser sagen, was ihn in jedem Mitgliedsbetrieb erwartet und somit auch besser werben. Wie setzen Sie dieses individuelle Marke-ting logistisch um? Den Workflow schaffen wir mit einem tol-len Team von zwölf Mitarbeitern, mehrere davon auch in der Betreuung vor Ort und bei den Partnern. Welche Rolle spielt dabei die Rubrizierung? Die Einteilung bringt den Interessenten Klarheit. Denn Bio allein ist kein Buchungs-grund – Wellness oder Gesundheitsaspek-te aber schon. Die Betriebe der BIO-Hotels sind zwar auch deswegen erfolgreich, weil sie sich von Konkurrenten in der Region mit diesem entscheidenden Argument ab-heben. Aber Bio ist eben kein Selbstläufer. Und auch wer gezielt ein Bio-Hotel sucht, hat noch andere Anforderungen. Durch die Rubrizierung nach Reisemotiven wird sofort deutlich, was die Betriebe bieten – und das können sie mit den beiden neuen Siegeln auf ihrer Website zeigen. Seit ein bis zwei Jahren gibt es schon die Kom-petenzgruppen Familien-, Ta-gungs- und Ge-schäftsreise. Je-mand, der eine Geschäftsreise plant, erwartet z. B. W-LAN, kei-nen Die BIO-Hotels haben die neue Vermarktungsrubriken Wellness und Gesundheit eingeführt. Wir sprachen mit dem Geschäftsführer Ludwig Gruber. Kurzaufenthaltszuschlag und dass er früh um sieben ein Frühstück bekommt. Unsere Tagungshotels sprechen den Green-Meeting-Markt an, und in Häusern mit Familienausrichtung können sich die Eltern erholen, während die Kinder ver-sorgt werden. Da dieses Konzept aufge-gangen ist und der Vermarktung zu Gute kam, haben wir die Rubriken Wellness und Gesundheit geschaffen. Der Wellnessbegriff ist sehr strapaziert. Wie viel Wellness erwarten Sie von Ihren Mitgliedern? Die Erwartungen hinter den Begriffen Wellness und Gesundheit gibt der Markt vor, und die Häuser der Kompetenzgrup-pen müssen diese mindestens erfüllen: Wellness ist nicht mehr nur zwei Saunen und ein Dampfbad. Wir erwarten eine kompetente Beratung, eine Rezeption und verschiedene Saunen, Yoga, Gymnastik oder Mediation. Es muss eine Auswahl von Behandlungen ständig angeboten werden, ebenso wichtig sind Gruppenangebote und die passende Gastronomie im Haus. Der Wellnessbereich, der zum guten Ton gehört, macht noch lange kein Wellness-hotel aus. Und bei der Gesundheitsausrichtung? Wir mussten von der Logik weg, dass Bio sowieso gesund ist. Das klar hinterlegte Leistungsversprechen zielt jetzt darauf, dass immer Therapeuten vor Ort sind, die Behandlun-gen anbieten. In beiden Be-reichen ist die Qualität massiv gestiegen, nicht zuletzt, da die Betriebe viel in Ausbildung und Schulung investiert ha-ben. Die Hoteliers haben spezielle An-wendungen konzipiert oder sie geben den Gästen eine Erinnerung an das Haus mit, seien es Produkte oder Übungen. Wird jedes Hotel klassifiziert? Nein, das wäre erzwungen. Manche Ho-tels gehören aber auch zwei Kategorien an, sind z. B. für Wellnessfreunde und Fa-milien geeignet. Vielen Dank für das Gespräch. jus Die Ludwig Gruber Brunnwald 400 • A-6465 Nassereith Tel. +43-(0)664-444 87 28 www.biohotels.info Die Ludwig Gruber Brunnwald 400, A-6465 Nassereith Tel.: +43-(0)664-4448728 www.biohotels.info ▸MINIBARS ▸ZIMMERSAFES Energieeffizienzklasse A+ • Besonders niedriger Energieverbrauch! (0,26 kWh/24h) • 100% geräuschlos HARTMANN TRESORE AG -Zentrale- Pamplonastr. 2 33106 Paderborn Telefon (05251) 17440 Zuverlässige Technik Modernes Design Katalog unter: Tel. 05251-17440 info@hotelsafes.de „ Einwurftresore „ Deposittresore „ Schließfachanlagen „ Backoffice-Tresore HARTMANN TRESOREAG Minibar HTM 30T-15 HARTMANN TRESORE AG -Zentrale- Pamplonastr. 2 . 33106 Paderborn . Telefon (05251) 17440 . www.hotelsafes.de


first_class_09_2015
To see the actual publication please follow the link above