Akzenthotel Antoniushof: Nur für Erwachsene

first_class_09_2015

Fotos: Antoniushof Sie interessieren sich für eine Mitgliedschaft bei den AKZENT Hotels? Gerne senden wir Ihnen unverbindlich die AKZENT Hotels-Informationsmappe zu. Tel.: (05321) 759 140, info@akzent.de, www. hotelkooperation.de, www.akzent.de hotelkonzepte Familien fühlen sich wohl im Bayerischen Wald: Etwa 70 % der Touristen sind mit Kindern unterwegs. Grafenau wurde als Bayerns Kinderland-Hauptstadt ausgezeichnet – und in dieser Umgebung hat sich Hoteldirek-tor Daniel Giffhorn dazu entschieden, den An-toniushof in Schönberg als Erwachsenenhotel zu führen. Nachdem das Hotel acht Jahre leer-stand, eröffnete er es 2009 mit seiner Familie nach Renovierungen als Drei-Sterne-Hotel mit 50 Doppelzimmern. Der Ausbau des Wellnessbereichs mit Massagen, Schwimm-bad, Ruheraum, Liegewiese und drei Sau-nen führte 2013 zum Zusatz Superior. Im selben Jahr analysierte Daniel Giffhorn die Kundenbasis und stellte fest, dass das Hauptziel seiner Gäste absolute Erholung mit leichter Wellness und Naturerlebnissen ist. Um diesen Ansprüchen besser gerecht zu werden, beherbergt das Haus keine Familien mehr und bietet etliche Arrange-ments im Wellness- oder Outdoor-Bereich an. Nur Gäste ab 16 Jahren können z. B. Wanderungen in der Wildnis des Nationalparks dazubuchen. „Die Ansprüche von Familien an ihren Urlaubsort sind sehr hoch und eine entsprechende Um-gebung z. B. mit Spielplätzen wird vo-rausgesetzt – falschen Erwartungen beugen wir so vor“, so der Hotelier. „Natürlich verärgert man damit einige Gäste. Wir hatten Stammgäs-te ohne Kinder, die später aber ihre Enkel mitbringen wollten – die haben wir verloren“, räumt er ein. Aber die konsequente Umstellung hat sich ge-lohnt, wie die Gästebefragungen zei-gen: 38,5 % gefällt das Konzept „kin-derfreies Hotel“ sehr gut, für 7,7 % war das der entscheidende Buchungsgrund. Etwa 13.000 Gäste kommen im Jahr, um die sich bis zu 20 Mitarbeiter kümmern. Seit 2011 Jahren gehört das Haus zu den Akzent Hotels, die u. a. die Vermarktung übernehmen. „Seit sich die Kooperation um unseren Webauftritt kümmert, zählen wir 70 % Direktbuchungen und viel mehr Gästebewertungen“, freut sich Daniel Giffhorn. Aus Liebe zum Wald Die Arrangements passen sich den Kun-denbedürfnissen zu jeder Jahreszeit an und werden gut angenommen: Ende Oktober bis Anfang April machen Romantik- Angebote 50 % der Buchun-gen aus, von Mai bis Sep-tember sind es 60 % über das Urlaubsprogramm, und Mitte September bis Anfang November kommen mehr Wanderer als sonst. Wellness ist ganzjäh-rig gefragt. Zudem bietet das Hotel einen Seminarraum und Aktivitäten wie Touren im Hochseilgarten für Firmenveranstaltun-gen. Eine besondere Kooperation besteht mit dem Nationalpark: Daniel Giffhorn kann als zertifizierter Waldführer seinen Gästen dadurch eine Gratistour durch den Park anbieten. Dass ihm Umweltschutz am Herz liegt, überrascht da wenig. Seit 2008 führt der Antoniushof das Bayerische Umweltsiegel in Gold. Dafür wurde u. a. ein BHKW installiert, das für das Warm-wasser im Haus und im Schwimmbad sorgt und den Energieverbrauch senkte. In dieser Richtung geht es weiter, wenn demnächst noch neue Fenster mit besserer Dämmung und Lärmschutz eingebaut werden. jus Akzent Hotel Antoniushof 94513 Schönberg/Bayerwald www.hotel-antoniushof.de Nur für Erwachsene Als elternfreundliches Hotel mit Wellness-, Outdoor- und Firmenangeboten hat das Akzent Hotel Antoniushof einen Nischentrend aufgenommen. Eigenes Kind und doch „nur“ Gäste ab 16 Jahren im Visier: Familie Giffhorn & Posch. 20 9/2015


first_class_09_2015
To see the actual publication please follow the link above